KGI_K_logo

Familiennachmittag bei der KG Immerfroh 1902 e.V.
Förderung des Nachwuchses und das gemeinsame Feiern spielen wichtige Rolle!
Fotos zum Vergrößern!

Worringen
Große Bühne und viel Applaus für den Nachwuchs. Am Sonntag dem 12.01.2020 feierte die KG Immerfroh im bis auf den letzten Platz besetzten Forum der Grundschule ihren alljährlichen Familiennachmittag. Im rund dreistündigen Programm konnten die Anwesenden neben den Tänzen sämtlicher Tanzgruppen der Gesellschaft auch Büttenreden und Gesangsvorträge der Kinder und Jugendlichen bewundern.

Mit von der Partie war auch Prinz Dominik II. (Dominik Müsch) mit seinem Hofstaat. Dem Prinz war dabei seine Freude deutlich anzumerken, war es doch für ihn eine Premiere. Er stellte fest: „Da bin ich seit Jahren im Worringer Karneval aktiv, aber vom Familiennachmittag der KG Immerfroh habe ich noch nie gehört.“ Weiter stellte er fest, dass die Förderung des Nachwuchses sowie das gemeinsame Feiern von großen und kleinen Jecken eine wichtige Sache im Worringer Fasteleer sei und der Nachwuchs eine wichtige Rolle spielt. So zog der Hofstaat dann auch direkt mit dem Kindertanzcorps der KG Änze Kääls auf, das sein tänzerisches Können prompt unter Beweis stellte.

Nach dieser Tanzdarbietung folgten die Vorstellung des Hofstaates sowie der Vortrag des schwungvollen Prinzenschlagers. Sodann konnte der Hofstaat in der ersten Reihe Platz nehmen und das bunte Treiben auf der Bühne von dort aus verfolgen.

Das dreistündige Programm hielt einige Highlights für das Publikum bereit. Die Minis vom Kindertanzcorps ließen mit ihrem Gesangsvortrag „Et Trömmelche“ durch unsere Stadt ziehen und animierte die Anwesenden spontan mit einzustimmen. Im Prinzenquiz musste sich Prinz Dominik II. kniffligen Aufgaben und Fragen stellen, die er souverän zu meistern wusste. Die Maxis des Kindertanzcorps nahmen das Publikum danach mit auf eine musikalische Reise zum „Wolkeplatz“, ehe erneute Tänze auf dem Programm standen. Ein Highlight, besonders für die jungen Karnevalisten, bildete sicherlich der Auftritt des Traditionstanzcorps und des Tanzpaares. In manchem Kinderauge war ein Funkeln zu entdecken.

Nach der Pause ging das Programm mit Tanz und Gesang („Mir sin Kölsche us Kölle am Rhing“, „Liebe deine Stadt“ & „Su lang die Leechter noch brenne“) schwungvoll weiter. Jule Rieger und Svenja Hilling hatten mit ihrer Büttenrede über einen Heimwerker mit zwei linken Händen die Lacher auf ihrer Seite.

So ging ein ereignisreicher Nachmittag langsam zu Ende. Der Prinz und sein Hofstaat hatten sichtlich Freude am regen Treiben auf der Bühne. Die KG Immerfroh bedankt sich bei allen Auftretenden, Helfern, Gästen und natürlich bei Seiner Tollität und seinem Hofstaat für einen wunderschönen Nachmittag.


WorringenPur.de/20.01.2020
Bericht & Fotos: Tobias Esser
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski