Geburtstagsfeier der Funken
70 Jahre Funkenkorps der Grossen Karnevalsgesellschaft
Fotogalerie!

Worringen
Warum liefen im diesjährigen Rosenmontagszug einige Funken mit Sonnenbrillen herum, obwohl das Wetter recht bescheiden war und die Sonne sich kein einziges Mal blicken ließ? Die Antwort zu dieser Frage ist schnell gefunden, feierte doch das Funkenkorps am Abend zuvor zusammen mit Prinz Dominik II. und seinem Hofstaat sein 70-jähriges Bestehen. Dementsprechend war die Feier recht lang und der Schlaf recht kurz.

Kommandant Dominik Jansen konnte an diesem Abend viele Gäste begrüßen. Nach einem Grußwort durch Präsident Markus Hund und Senatspräsident Hartmut Warnke hielten die Kommandanten der Reserve Paul-Heinz Wirtz und Dr. Holger Miebach die Laudatio. Sie ließen die Geschichte des Funkenkorps Revue passieren: Am Karnevalssamstag 1950 stand das neu gegründete Tanzkorps der Grossen Karnevalsgesellschaft anlässlich der Proklamation von Prinz Andreas I. (Andreas Schwindt) erstmals auf der Bühne. Ursprünglich war diese Tanzgruppe, die aus vier Damen und vier Herren bestand, nur als Begleitung des Prinzen geplant. Der tänzerische Erfolg war jedoch so überwältigend, dass der Vorstand beschloss, diese Tanzgruppe nicht aufzulösen. 1952 wurde dann das Tanzkorps in ein rein männliches Funkenkorps – die Ausnahme bildet natürlich das Mariechen – umformiert. In dieser Form besteht es bis heute. (Wer sich ausführlich über die Geschichte des Funkenkorps informieren möchte, kann dies auf der Homepage der Grossen Karnevalsgesellschaft Köln-Worringen von 1926 nachlesen.)


Nach dem historischen Rückblick zogen die Tanzkorps der einzelnen Karnevalsgesellschaften und des Männer-Gesang-Vereins, die Majorettengarde der Grossen Karnevalsgesellschaft und die vereinigten Tanzpaare auf und gratulierten tänzerisch dem Funkenkorps. Und auch das Funkenkorps ließ es sich nicht nehmen, einen Funken- und einen Mariechentanz zu präsentieren.

Und wie es sich für eine Jubiläumsveranstaltung gehört, durften auch Ehrungen nicht fehlen. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Funkenkorps wurden Paul-Heinz Wirtz, Hans-Josef „Juppela“ Dittebrand und Heinz-Hermann „Knibbi“ Jansen geehrt.

Unumstrittener Höhepunkt dieses Abends war jedoch die tänzerische Darbietung mehrerer Reservisten des Funkenkorps und Mitglieder des Festkomitees Worringer Karneval. Zum altbewährten Marsch „Stars and Stripes forever“ tanzten unter dem Kommando von Dr. Holger Miebach vier Reservisten (Thomas Bochem, Markus Hund, Dieter Pilz und Peter Schmidt) und fünf Mitglieder des Festkomitees (Präsident Klaus Dittgen, Vizepräsident Jürgen Winters, Schatzmeister Markus Engel, Literat Fabian Dittgen und Zugorganisator Wolfgang Langel) sich in die Herzen der Gäste. Robert Hecker als Tanzoffizier und Hans-Josef „Juppela“ Dittebrand als Mariechen hüpften wie zwei Dilldöppcher über die Bühne. Zur Info: In der Session 2002/03 stand das Funkenkorps unverhofft ohne Mariechen da und Reservist Hans-Josef Dittebrand, damals immerhin schon 50 Jahre alt, sprang kurzerhand ein.
Nach dem offiziellen Programm wurde dann noch mit DJ Florian lang in die Nacht getanzt. Und so versteht man auch, warum einige Funken tags darauf Sonnenbrillen trugen…


WorringenPur.de/29.02.2020
Bericht: Peter Schmidt
Fotos: Thomas Bochem
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski