#kskmachthelfer Workshop für Kindernotfälle
Jetzt anmelden wegen begrenzter Teilnehmerplätze!

Auf dem Weg der Kinder von der Geburt bis zum Schulabschluss kann so manches schief gehen - und Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Wann ist ein Unglücksfall ein Notfall? Wie helfe ich richtig? Wann sollte ich mit dem Kind zum Arzt?

An zwei Abenden erhalten Eltern und Großeltern eine Einführung in die Grundlagen der ersten Hilfe am Kind und erfahren, wie man sich richtig verhält:

  • Erkennung lebensbedrohlicher Störungen bei Säuglingen und Kindern
  • Bewusstseinsstörungen, Atem- und Kreislaufstillstand bei Säuglingen und Kindern inkl. lebensrettender Maßnahmen (z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung)
  • Hitze-/Kälteschäden, Alltagsverletzungen
  • Verletzungen des Bewegungsapparates
  • Lebensbedrohende Blutungen, Vergiftungen und Verätzungen
  • Erkrankungen bei Kindern wie Pseudokrupp, Epiglottitis, Meningitis u.v.m.

Ziel der beiden Abende soll es vor allem sein, Eltern und Großeltern mehr Sicherheit zu geben, solch unerwartete Situationen zu meistern - neben theoretischen Inhalten wird selbstverständlich auch viel geübt.
 

  • Wann: Mittwoch am 29.04. und 06.05.2020 von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr (Die Abende bauen aufeinander auf)
     
  • Wo:  Filiale der Kreissparkasse Köln in Worringen, Hackhauser Weg 14, 50769 Köln

Der Dozent:
Matthias Klehr ist 44 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und seit 1995 ehrenamtlich beim Malteser Hilfsdienst Dormagen. Aus seiner aktiven Tätigkeit als Rettungsassistent in der Notfallrettung bringt er viel Erfahrung mit aus Notfällen mit Kindern der verschiedensten Altersgruppen.


Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir unbedingt um vorherige Anmeldung. Wenden Sie sich hierzu an:
Matthias Klehr, persönlich in der Kreissparkasse Köln-Worringen, Hackhauser Weg 14, 50769 Köln (Worringen) oder
per eMail über
matthias.klehr@ksk-koeln.de.

Die Kosten des Workshops übernimmt die Kreissparkasse Köln.


WorringenPur.de/10.03.2020
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschowski