Spielgeräte eingeweiht
„Nur schmutzige Kinder sind glückliche Kinder“
Fotos zum Vergrößern!

Worringen
Manchmal wünscht man sich noch Kind zu sein! So auch vor wenigen Tagen, als Barbara Fischer, Leiterin der kath. KiTa Eltern und Kinder zu einer kleinen Einsegnungsfeier mit Diakon Andreas Garstka eingeladen hatte. Denn hier
lässt man dem


vo. li: Gisela Redlin, Elisabeth Bally und Kathrin Haupt mit Tochter

Leitspruch „ Nur schmutzige Kinder sind glückliche Kinder“ auch Taten folgen.

Auf zwei Spielgeräten dürfen 53 Kinder sich fortan austoben und schmutzig machen; Ein beeindruckend großes, buntes Klettergerüst, das unübersehbar direkt am Eingang platziert wurde und ein kleiner hübscher Spiel-Bauwagen auf der anderen Seite des Geländes. Die Kosten für das wunderschöne Klettergerüst belaufen sich auf 22.000 Euro, die von der Kirchengemeinde übernommen wurden.
Die Wünsche der „Maxis“ vom letzten Jahr, welche Eigenschaften das neue Klettergerüst denn haben sollte, wurden zuvor natürlich in gemeinsamen Gesprächen mit einer Fachberaterin mit berücksichtigt. Zunächst entstand ein erster Plan, welchen sich die Maxi Kinder anschauten, Änderungswünsche wurden zurück

gemeldet und der Plan minimal verändert. Schön ist, dass dabei die alte Rutsche wiederverwendet werden konnte. Nach dem Aufbau durch Bagger und Kran dauerte es noch drei Wochen bis die Fundamente durchgetrocknet waren.
 
Der Spiel-Bauwagen, von innen wie eine Miniwohnung aus Holz mit Fenster gestaltet, kostete inkl. Aufbaugebühr ca. 3000 Euro. Dank der Mitglieder konnten 2000 Euro aus dem Förderverein aufgebracht werden, die restlichen 1000 Euro stammen von KiTa-Mitarbeiterin

Elisabeth Bally und ihrer Freundin Gisela Redlin, die ihre Geburtstagsgelder spendeten. Die Initiative zur Aufstellung neuer Spielgeräte stammte vom alten Förderverein, dessen Vorstand am Tag der Einweihung, durch Kathrin Haupt vertreten war. Die Kinder bedankten sich mit Blumen und kleinen Geschenken bei allen Beteiligten.
Im Anschluss stellte sich kurz der neue Vorstand des Fördervereins vor, um schließlich gemeinsam mit den Kleinsten das rote Einweihungsband am Klettergerüst durchzuschneiden. Kaum freigelegt, erklommen die Kinder mit Freude in den Augen stürmisch das Klettergerüst.

Der nächste Termin
Für den 9. November, 17 Uhr hat die KiTa, die in diesem Jahr übrigens 55 Jahre am Evinghover Weg besteht, das traditionelle Sankt-Martin-Fest geplant. Wie genau das gestaltet werden kann, hängt von den noch nicht bekannten Auflagen der Stadt Köln und des Landes NRW ab.


WorringenPur.de/11.09.2021
Bericht & Fotos: Heike Matschkowski
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski