Lokalwechsel nach 45 Jahren!
Ungewöhnliches Skatjahr für den Skatclub Wurringer Junge
Fotos zum Vergrößern!

Worringen
Ein ungewöhnliches Skatjahr 2020 fand am 28. August 2021 mit der Siegerehrung einen versöhnlichen Abschluss. Nicht nur lange Corona- Pausen machten dem Club zu schaffen, sondern auch der Lokalwechsel nach 45 Jahren von der Gaststätte Haus Schlösser (Aufgabe des Lokals) zum Sport Bistro am Erdweg. Dort wurden die Mitglieder des Skatclubs Wurringer Junge von Apo und seinem Team sehr herzlich aufgenommen. Zur Siegesfeier wurden nur 2G (also Geimpfte und von Corona Genesene) zugelassen und bis Ende 2021 sind keine Gästebeteiligungen möglich. Nach kurzer Begrüßung durch Präsident Heinz Haferung übernahm Dietmar Radermacher souverän den Ablauf der Siegerehrung und rief die Sieger zur Ehrung auf.

Seniorenpokal: Platz 1: Ingo Dietze 6.782 Punkte, Platz 2: Walter Theis (5.809), Platz 3: Birthe Haamann (5.635).

Die besten Einzelspieler (TW): 1. Ingo Dietze 58 Punkte, 2. Walter Theis (47), 3. Heinz Haferung (46).

Kurt Schwentke-Gedächtnispokal: 1. Uli Gies 96 Punkte, 2. Heinz Haferung (84), 3. Walter Theis (70).

Königsdisziplin Vereinsmeisterschaft:
Platz 5: Peter Seidel 20.915 Punkte, Platz 4: Helmut Weyers (21.069), Platz 3: Birthe Haamann (21.423), Platz 2: Heinz Haferung (21.727), Vereinsmeister Ingo Dietze (24.237).

Ingo Dietze, kann sich gleich im ersten Mitgliedsjahr, wie zuvor 1976 Heinrich Königsfeld, 1997 Horst Winzen und 2004 Horst Becker, als

Skatclub Wurringer Junge

Vereinsmeister 2020 der Wurringer Junge

Vereinsmeister in unserem Skatclub feiern lassen. Mit Ingo haben die Wurringer Junge wieder einen exzellenten Skatspieler als Meister gekrönt.
Mit einem gemeinsamen Abendessen und der Verteilung des Jahrbuch 2020 wurde der offizielle Teil der Siegerehrung beendet. Danach, wie könnte es bei einem Skatclub anders sein, wurde noch ein 2x36 Serienturnier ausgetragen. Präsident Heinz Haferung siegte mit 2.244 Punkten vor Vizepräsident Dietmar Radermacher (2.035) und Uli Gies (1.897). Weitere Preisträger wurden noch Helmut Neumann (1.668) und Helmut Weyers (1.623).
Alle, die dabei gewesen waren, sind mit dem Gefühl nach Hause gegangen, dass trotz Corona die Worringer Skatfamilie wieder ein schönes, harmonisches Skat-Highlight erlebt zu haben.


WorringenPur.de/02.09.2021
Bericht & Fotos: mit freundlicher Unterstützung des Skatclubs Wurringer Junge
Redakt. & digitale Bearbeitung: Matschkowski