10 Jahre Worringer Sterne – Ein Rückblick

Die Kolpingsfamilie Worringen unterstützt schon seit vielen Jahren mit dem Erlös ihres jährlich stattfindenden Büchertrödelmarktes eine Suppenküche der Stadt Czernowitz in der Ukraine.

Im Jahre 2009 kamen dann in einer Vorstandsversammlung der Kolpingsfamilie die Idee und der Wunsch auf, dass man sich auch für finanziell schlechter gestellte Familien in Worringen und in Roggendorf/Thenhoven engagieren wolle. Was könnte man tun? Eine Spendenaktion? Schnell war klar, dass die Adventszeit den richtigen Zeitraum bieten könnte. Man entwickelte die Idee, mit dem symbolischen Verkauf von Sternen Geld zu sammeln und dieses dann in Form von verschiedenen Gutscheinen, sei es für Bekleidung, für Schreibwaren, für Lebensmittel, für Spielwaren etc., an diese Familien weiterzugeben.

Das ist jetzt schon 10 Jahre her und niemand hätte damals wohl gedacht, dass diese Idee so einen Erfolg haben könnte. Auch wenn sich die Sterne in den Jahren verändert haben – zuerst verkaufte man selbst gebastelte Sterne, dann Filz- und Strohsterne und zu guter Letzt klassische Holzsterne – eins haben sie alle gemeinsam: Ihr Verkauf und einzelne Großspenden haben dazu geführt, dass im Verlauf der vergangenen 10 Jahre kurz vor den Weihnachtsfesten an 270 finanziell benachteiligte Familien Gutscheine verschenkt werden konnten.

Dafür möchte die Kolpingsfamilie Worringen sich auch im Namen aller Beschenkten herzlich bedanken!


WorringenPur.de/10.01.2020
Bericht: Tanja Schmidt
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski