Zum 25jährigen Prinzenjubiläum
Spende an das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße
Fotos zum Vergrößern!

Köln/Worringen
Als Prinz Walter II. war
er in der Session 1994 Prinz in Worringen. Die Rede ist von Walter Frisch. Anlässlich seines 25jährigen

 Empfang TG im Fronhof

 Hofstaat 1994

Hofstaat 2019

Prinzenjubiläums lud er dieses Jahr an Karnevals-Samstag die Kollegen der Traditionsgemeinschaft ehemaliger Worringer Prinzen vor Beginn des Fackelzuges zum traditionellen Umtrunk in das Kaminzimmer des Worringer Fronhofs ein.

Ende Juni folgte dann eine Einladung an seinen ehemaligen Hofstaat. Es ist nun 25 Jahre her, dass Walter Frisch „Prinz Walter II.“ sein durfte. „Diese Zeit war in meinem karnevalistischen Leben der persönliche Höhepunkt“, erzählt er. „Als kleines Dankeschön wollte ich mit meinem damaligen Hofstaat die Zeit Revue passieren lassen und beim Müffele und Süffele über unsere gemeinsamen Erlebnisse klaafe, entsprechend meinem damaligen Prinzenmotto

„Ole un Alaaf es Wurringer Klaaf“.

Zu diesem Anlass wollte ich keine Geschenke, aber ich bat darum, im Andenken an die vielen, leider viel zu früh von uns gegangen Weggefährten einen Obolus in das aufgestellte Sparschwein der Sparkasse KölnBonn zu werfen.“ Walter Frisch beabsichtigt mit diesem Geld das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße, nach dem Motto der KG Närrische Grielächer Worringen 1902 e.V. „allen Wohl und niemand Weh“, zu unterstützen.

Seine Bitte, keine Geschenke mitzubringen und dafür lieber das Sparschwein zu füttern wurde erfüllt. Es waren 365,00 Euro im Schwein und der Betrag wurde von ihm und seiner Familie auf 400,00 Euro aufgestockt. Dieses Geld wurde nun dem Vorsitzenden des Fördervereins Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße e.V., Herrn Gerd Thomas Gemein, übergeben. Eine schöne Geste von „Prinz Walter II. (Frisch)“, Prinz der Session 1994.



WorringenPur.de/03.09.2019
Fotos: privat
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski