43. Sängerfest om Maat
Fotogalerie!

Worringen
Vor wenigen Tagen fand das 43. Sängerfest om Maat statt. Ausrichter war, wie schon seit vielen Jahren, der Männergesangverein Köln-Worringen von 1848 e.V., der sich erneut viel Mühe bei der Gestaltung dieses beliebten Dorffestes gemacht hat. Pünktlich um 17.00 Uhr strömten die ersten Gäste auf den Platz, der mit seinem alten Baumbestand nicht nur ausreichend Schatten, sondern ein ganz besonderes Flair bietet. Der Wettergott war dem MGV und den vielen Besuchern auch in diesem Jahr hold, sodass man auf den Aufbau von Zelten, Pavillons oder Schirmen tatsächlich verzichten konnte.

Bester Laune präsentierte sich der Moderator des Abends Hans-Dieter Annas, der es sich nicht hat nehmen lassen, durch das bunte Programm mit insgesamt 4 Chören und anschließender Jazz-Musik zu führen, obwohl er Geburtstag hatte. An dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön an H.D. und nochmals alles Gute für das neue Lebensjahr. Zum Anfang des musikalischen Programms trat der Kirchenchor Cäcilia Worringen unter der Leitung von Eckhard Isenberg auf. Mit einem Lied über den ‚perfekten Chor‘ starteten die Sängerinnen und Sänger, um anschließend alle Zuhörer zum Mitsingen bekannter Schlager und Volkslieder einzuladen. Danach folgte der Blumenberger Kirchenchor Rhythm of Life, ebenfalls unter der Leitung von Eckhard Isenberg. Auch dieser Chor bewies sein Können und zog die Zuhörer in seinen Bann.


Als dritten Chor konnte Hans Dieter Annas den Gospelchor Brigosco auf der Bühne begrüßen. Der Chor hatte im letzten Jahr sein Debut auf dem Sängerfest gegeben und Chorleiter Dieter Straube freute sich über die erneute Anfrage des MGV, das Sängerfest mitzugestalten. Mit viel Schwung und tollen Gospeln, teilweise vom Saxophon-spielenden Chorleiter begleitet, begeisterte auch dieser Chor die Gäste. Nach einer kurzen Pause nun war der gastgebende Chor an der Reihe; und auch der Männergesangverein unter der Leitung von – natürlich – Eckhard Isenberg überzeugte durch seine Lieder. Mit der traditionellen Zugabe ‚Kölsch kam’mer nitt nur schwaade‘ wurden auch die Gäste in den letzten Reihen zum Schunkeln animiert. Im Anschluss spielte die Band Cologne Jass Society wunderschöne Melodien, die perfekt zum sommerlichen Ambiente des Abends passten.

Auch kulinarisch wurden die Gäste wieder bestens versorgt. Neben leckerem Bier, ob Kölsch oder Weizen, wurden Wein und Cocktails, viele auch alkoholfrei, angeboten. Insgesamt wurden etliche Kilogramm Reibekuchenteig verbraucht, Fleisch und Würstchen vom Grill kamen ebenso gut an wie der Fleischkäse im Brötchen. Die MGV Teenies verkauften Popcorn und gebrannte Mandeln und konnten damit ihre Tanzkorps-Kasse auffüllen. Die Pänz, die erfreulicherweise zahlreich auf dem alten Gelände umherflitzen, konnten sich schminken lassen und waren gut beschäftigt, sodass die Eltern in Ruhe bei vielen Gesprächen den Abend genießen konnten.

Allen Beteiligten, egal ob Mitglieder aller teilnehmenden Chöre, den Musikern der Jazzband, den vielen Helfern hinter den Theken, dem Grill- und Reibekuchenstand sowie an der Kasse gebührt ein großes Dankeschön. Ohne die vielen Hände, aber auch ohne die zahlreichen Gäste kann ein solches Dorffest nicht stattfinden. Schon heute laden wir Sie und euch herzlich ein, auch das 44. Sängerfest am 20. Juni 2020 zu besuchen!


WoringenPur.de/13.07.2019
Bericht: Maria Axler
Fotos: Michael Freckmann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski