Entbindung vom priesterlichen Dienst
Pfarrer Stephan Weißkopf reicht Amtsverzicht ein

Köln
Pfarrer Stephan Weißkopf, noch bis 2013 in der kath. Gemeinde „St. Pankratius Am Worringer Bruch“ und danach im Erzbistum Köln tätig, hat den Erzbischof gebeten, ihn von seinem priesterlichen Dienst zu entbinden und seinen Amtsverzicht eingereicht. Diese Information hat die kath. Gemeinde „St. Pankratius Am Worringer Bruch“ am 13. Januar veröffentlicht und nun auch bestätigt. Verfasser des Schriftstücks ist das Erzbistum Köln | Generalvikariat, Hauptabteilung Seelsorge, Personal Abteilung, Pastorale Dienste. Das Schriftstück lautet wie folgt:

Proklamandum für die Pfarrei St. Josef und Martin, Langenfeld

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Seelsorgeteam und in den Gruppen und Gremien, liebe Angestellte der Kirchengemeinde, liebe Gemeindemitglieder der Pfarrei St. Josef und Martin in Langenfeld

In Absprache mit dem Seelsorgeteam haben wir uns entschieden, Sie erst am heutigen Wochenende mit dieser Verlautbarung über eine bedeutsame Veränderung in Ihrer Pfarrgemeinde zu informieren, da wir vermuten, dass viele aufgrund der Feiertage durch Urlaub oder bei Familienbesuchen an anderen Orten unterwegs waren.

Herr Pfarrer Stephan Weißkopf hat den Erzbischof gebeten, ihn von seinem priesterlichen Dienst zu entbinden und seinen Amtsverzicht eingereicht. Der Erzbischof weiß, dass Herr Pfarrer Weißkopf diesen Schritt in großer Verantwortung gegenüber sich selbst und Ihrer Pfarrgemeinde getroffen hat. Der Erzbischof hat darum dem Wunsch von Pfarrer Weißkopf entsprochen und ihn mit sofortiger Wirkung vom priesterlichen Dienst suspendiert. Er respektiert die persönliche Entscheidung von Pfarrer Weißkopf, dennoch hat er ihn gebeten, in den kommenden vier Wochen diesen Entschluss noch einmal zu überdenken. Wird Pfarrer Weißkopf auch nach dieser Zeit der persönlichen Prüfung bei seinem Wunsch bleiben, sein Priesteramt aufzugeben, erfolgt die endgültige Suspendierung (= Entbindung vom priesterlichen Dienst). Bitte begleiten Sie Herrn Pfarrer Weißkopf in der kommenden Zeit mit Ihrem Gebet.

Auf Bitten des Erzbischofs werden Herr Pfarrer Trimborn und Pastoralreferent Detlef Tappen in einer kurzen Übergangszeit Ihre Ansprechpartner sein. Der Erzbischof vertraut und dankt allen Seelsorgerinnen und Seelsorgern des Seelsorgeteams, die gemeinsam mit Ihnen die Verantwortung in den vielfältigen Aufgaben der Pfarrgemeinde tragen und gestalten. Herzlich bitten wir Sie, das Seelsorgeteam, die Angestellten sowie die Gruppen und Gremien in dieser Zeit mit Ihrem Verständnis und Engagement zu unterstützen. Sobald es uns möglich ist, werden wir Ihnen mitteilen, wer für die nächste Zeit die Aufgabe des Pfarrverwesers übernehmen wird und welche weiteren Schritte erfolgen können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Ursula Zöller

stv. Leitung der Haupabteilung Seelsorge Personal


Sie möchten mehr über die Aktivitäten von Stephan Weißkopf als Pfarrer erfahren? Lesen Sie hierzu unsere Archiv-Berichte auf WorringenPur:
- vom 06.09.2004: „Heinrich-Gellissen-Straße im Sonnenhof eingeweiht!“ lesen
- vom 30.03.2009: „Visitation 2009 - Kardinal und Erzbischof von Köln Joachim Meisner zu Besuch in Köln-Worringen“. lesen
- vom 08.07.2013 (Ortsgeschichte): „Pastor Weißkopf verlässt die Pfarrei St. Pankratius zum 1. August“ lesen


WorringenPur.de/22.01.2020
Bericht: Heike Matschkowski
Fotos: Archiv WorringenPur.de
Text “Proklamandum”: Ursula Zöller (kklangenfeld.de)