Staffelübergabe an die jüngere Generation
im Stadtbezirk Köln-Chorweiler
Foto zum Vergrößern!

Die SPD im Stadtbezirk Köln-Chorweiler hat auf ihrer Stadtbezirkskonferenz einen neuen Vorstand gewählt. Der Landtagsabgeordnete Andreas Kossiski hat gemeinsam mit den Ortsvereinen im Kölner Norden für einen geordneten Übergang gesorgt. Kossiski hatte nach vier


v. l.: Ayfer Sevim, Tina Lang, Andreas Kossiski, Sara Tewelde-Negassi, Anna Theis, Mattis Dieterich, Vinzent Reinhold, Leon Birck, Irmgard Stolpen-Jeorgiadis, Christophe Twagiramungu
Es fehlt: Dieter Brandau.

Jahren erfolgreicher Arbeit nicht mehr als Vorsitzender kandidiert. Die Delegierten der Stadtbezirkskonferenz haben Mattis Dieterich daraufhin einstimmig ihr Vertrauen ausgesprochen.

Mattis Dieterich (19) ist Student der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und wohnhaft in Fühlingen. Ayfer Sevim (57) und Sara Tewelde-Negassi (29) wurden als neue stellvertretende Vorsitzende gewählt. Der geschäftsführende Vorstand wird durch den Kassierer Christophe Twagiramungu (29) und die neue Schriftführerin Anna Theis (25) komplettiert. Insgesamt sind sowohl Neumitglieder als auch erfahrene Mandatsträger gleichermaßen vertreten, damit verschiedene Perspektiven in die Vorstandsarbeit einfließen können.

Eine zentrale Aufgabe des neugewählten Vorstands wird die inhaltliche und strategische Vorbereitung für die Kommunalwahlen sein. Schwerpunktmäßig wird sich die SPD im Kölner Norden auf den Ausbau der Infrastrukturen, bezahlbares Wohnen und die Schaffung kostenfreier Bildung konzentrieren. Die SPD im Kölner Norden ist gut aufgestellt für die anstehenden Kommunalwahlen und wird mit viel Kraft in den Wahlkampf ziehen.


WorringenPur.de/30.11.2019
Pressemitteilung der SPD/Stadtbezirk Köln-Chorweiler
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski