Weihnachtsmarkt in Roggendorf/Thenhoven
Eisstockschieß-Turnier und Weihnachtsprogramm lockte vieler Besucher
Fotogalerie!

Der Bürgerverein Roggendorf / Thenhoven (bvkrt) organisierte an den beiden Tagen vor dem 1. Advent zusammen mit den örtlichen Vereinen auch in diesem Jahr den traditionellen Weihnachtsmarkt. Erstmals wurde die Weihnachtsmarkt-Stimmung bereits am Freitag-Nachmittag durch eine „Kölsche Andacht“, gehalten durch den Diakon Willibert Pauels, bekannt als „Ne Bergische Jung“ in der Pfarrkirche St. Johann- Baptist eröffnet.

Die Bereitschaft des „Bergischen Jung“, die Eröffnung der Adventszeit in dem Doppeldorf einzuleiten, sollte durch einen der 5. Jahreszeit angemessenen Event hervorgehoben werden. Die Idee, dieses mit einer sportlichen Aktivität, die auch noch zwei benachbarte Dörfer näher zusammenbringen könnte, wurde geboren. Die Austragung eines Eisstockschießen-Turniers zwischen 10 Vereinen Worringer Karnevalisten und 16 Vereinen Roggendorf/Thenhover Schützen wurde am Freitag-Nachmittag nach der Messe gestartet und am Samstag fortgeführt. Die Vereine Worringens und Roggendorf/Thenhovens ermittelten zunächst ihren Gewinner getrennt voneinander, bevor am Samstag-Abend die beiden Einzelsieger in einem Gesamtwettbewerb gegeneinander antraten. Die "Stolze Adler" der Schützenbruderschaft SJB hatten in diesem Jahr das Glück auf ihrer Seite.


Am Samstag wurde der Weihnachtsmarkt durch Auftritte der ortsansässigen Vereine und Einrichtungen sowie der Illumination des zuvor durch die Kindergruppen reichlich geschmückten Weihnachtsbaumes feierlich eröffnet. An den entlang der Baptiststraße aufgestellten Verkaufsständen mit allerlei Leckereien wie Himmel & Äd und Reefkoche, Getränken, also den typischen Heiß- und Kaltgetränken, und handwerklich hergestellten Dingen privater Anbieter, konnte nach Herzenslust gebummelt werden. Darüber hinaus gab es vielfältige Möglichkeiten zum Dosenwerfen, Basteln oder Schminken, eben alles, was zu einem guten Weihnachtsmarkt gehört.

In dichtem Gedränge und den im Hintergrund spielenden weihnachtlichen Klängen, die unter anderem durch die eingeübten Auftritte der Kita- und Schulkinder, der Chorfamilie Cäcilia und Udo & Friends live präsentiert wurden, kam eine heimelige Stimmung auf. Natürlich kam auch der Weihnachtsmann vorbei, er lobte insbesondere die Kinder für ihre gelungenen Darbietungen.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt war an beiden Tagen ein voller Erfolg, so dass auf jeden Fall im nächsten Jahr eine Neuauflage erwartet werden kann, zumal Herr Willibert Pauels alias „Ne Bergische Jung“ versprochen hat, im nächsten Jahr wieder zu kommen. Auch die Nachbarn aus Worringen haben wieder zugesagt.

An dieser Stelle gilt es allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön auszusprechen.


WorringenPur.de/05.12.2019
Bericht: Ute Flick
Fotos: Manfred Pokriefke
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski

mit freundl. Unterstützung von René Jäger