Erste Erfahrung mit virtueller Versammlung
Schützenbruderschaft „St. Johann-Baptist“ 1992 e. V. hält erste virtuelle Delegiertenversammlung ab

Roggendorf/Thenhoven
In jedem Jahr finden mehrere Versammlungen der Schützenbruderschaft statt. Eigentlich nichts Besonderes, aber dieses Mal ist alles anders – es gab keine Präsenzveranstaltung im Schützenheim, sondern erstmalig fand die Versammlung virtuell statt. Der Gesetzgeber hat dies mit seinem Maßnahmenpaket im Rahmen eines Sondergesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie ermöglicht.

Im Vorfeld testete der Vorstand verschiedene Tools, um die für SJB praktikabelste Lösung zu finden. Am 16. März 2021 war es dann soweit und die erste virtuelle Versammlung konnte abgehalten werden. Das „Meeting“ wurde extra eine halbe Stunde früher eröffnet und der Vorstand saß am Telefon bereit, um mögliche Schwierigkeiten der Teilnehmer mit dem Beitritt zur Versammlung im Vorfeld beheben zu können.

Mit einer leichten Verzögerung konnte dann um 19:40 Uhr die erste virtuelle Versammlung der Schützen aus Roggendorf/Thenhoven durch Brudermeister Ingo Schauff eröffnet werden. Die Versammlung verlief sehr diszipliniert und ohne große technische Probleme und wird während der Pandemie wohl noch das ein oder andere Mal zum Einsatz kommen müssen, um das Vereinsleben zu organisieren.

„Dennoch freuen wir uns auf die nächste Präsenzversammlung mit persönlichem Kontakt zu den Versammlungsteilnehmern“, so Schriftführer Patrick Faxel.


WorringenPur.de/24.03.2021
Bericht & Foto: SJB
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski