Parken am Vereinshaus

Worringen
Parken in Worringen war schon immer ein Glücksspiel, seit einigen Tagen kommt erschwerend die Situation rund um das Vereinshaus
hinzu. Wer mit dem Pkw z.B. zum Arzt, Zahnarzt, Apotheke oder Bank muss, kann seit einigen Tagen nicht mehr auf dem großen Parkplatz des

Vereinshauses parken, denn dort steht nun die alte provisorische Leichtbauhalle, die die Unterkunft für den Rettungswagen darstellt.

Bis die neue Rettungswache rechts vom Vereinshaus voraussichtlich 2024 fertiggestellt ist (WoPur berichtete), muss die provisorische Leichtbauhalle auf dem Parkplatz stehen bleiben. Die Stadt Köln stellte hierfür vorab eine Anfrage beim Trägerverein Worringer Vereinshaus, der für die Nutzung der Parkplätze und des Vereinshauses die Entscheidungsbefugnis hat und dem Aufbau der Wellblechhalle zustimmte. In Kürze sollen auch noch erforderliche Baustellencontainer dort abgestellt werden.

Auf Anfrage von WorringenPur teilte Heinz Pesch (Vorstand Vereinshaus) mit, dass der Parkplatz am Vereinshaus tatsächlich nicht für die öffentliche Nutzung, sondern nur für Veranstaltungen im Vereinshaus gedacht sei. Trotzdem haben die Zuständigen des Trägervereins das unbefugte Parken immer geduldet. Die Situation sei jetzt aber wegen der Rettungswache eine andere. Außerdem müsse sowieso die Zugangsregelung für den Parkplatz zukünftig und grundsätzlich überdacht werden, da viele zudem ihre Wohnmobile dort ohne Genehmigung abstellen.

Fazit: Wer kann, sollte zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sein, um die Parkplatz- und Verkehrssituation zu entschärfen. Für Gehbehinderte dürfte es weiterhin schwierig bleiben ihre Ziele im Dorf zu erreichen.


WorringenPur.de/08.11.2022
Bericht & Fotos: Heike Matschkowski
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski