Netto-Filiale geschlossen!
Moderneres Konzept erfordert Neubau

Worringen
„Was, der Netto ist geschlossen?“. Viele werden überrascht sein von der kurzfristigen Mitteilung, dass die Worringer Netto-Filiale am Samstag, 5. März um 16 Uhr schließen wird. Treffen wird es vor allem all diejenigen, die in unmittelbarer Nähe wohnen. Denn für sie war der Netto an der Sankt-Tönnisstraße günstig gelegen. Rentner, Gehbehinderte und alle, die ohne Auto unterwegs sind, konnten hier bisher noch schnell mal bis abends das Nötige einkaufen gehen.
Die Befürchtung, dass sich der Netto ganz aus Worringen verabschiedet, muss man wohl nicht haben. Nach Angaben der Unternehmenssprecherin sieht es gegenwärtig nicht danach aus. „Da die Netto-Filiale in Köln-Worringen nicht mehr unserem modernen Netto-Konzept hinsichtlich Größe und Gestaltung entspricht, wird sie deshalb zum 05.03.2022 schließen. Derzeit werden die Vorbereitungen für die Baumaßnahmen getroffen, sodass in Kürze mit dem Bau der neuen Filiale begonnen werden kann.“, so Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount.

Aufgrund des frühen Planungsstatus könnten derzeit keine weiteren Details zu den geplanten Aktivitäten, wie z. B. einem neuen Konzept an diesem Standort mitgeteilt werden. Während der Schließung hätten Kunden jedoch bei Bedarf die Möglichkeit in der benachbarten Filiale in Köln-Blumenberg, Geiersbergstraße 78 einkaufen zu gehen.


WorringenPur.de/05.03.2022
Bericht & Foto: Heike Matschkowski
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski