Demo am 13. April gegen Schließung der Notfallpraxis Chorweiler
Initiativen für dauerhafte Erhaltung

Kölner Norden
Wie bereits berichtet, ist die Notfallpraxis in Chorweiler nach wie vor von einer Schließung bedroht. Vor diesem Hintergrund hatten sich zunächst auf Einladung des Vorsitzenden Dieter Höhnen (Vorsitzender Bürgerverein Heimersdorf /Seeberg-Süd), die Bürgervereine und bürgerschaftlichen Interessen- und Dorfgemeinschaften zu einer gemeinsamen Besprechung im Bezirksrathaus Chorweiler getroffen. Thema war, hier eine gemeinsame Haltung zur Situation zu finden und künftige Formen der Zusammenarbeit zu erörtern.

Dieses Treffen war für den Stadtbezirk 6 von nahezu historischer Bedeutung – denn ein solches Treffen hat es seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Dieter Höhnen berichtete von seinen Vorgesprächen, insbesondere von jenen mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigung und der Ärztekammer, aber auch mit anderen Beteiligten rund um die Problematik der Notfallpraxen (NFP) , besonders mit Blick auf jene in Chorweiler. Bei diesem Treffen konnte festgestellt werden, dass die Auflösung der NFP-Chorweiler zunächst für 2019 abgewendet werden konnte – und zwar im Einvernehmen mit der KV und anderen Beteiligten.

Die Bürgervereine und Interessenvertreter des Kölner Nordens appellierten ergänzend und mahnend an die Vertreterinnen und Vertreter der Bezirksvertretung 6 und des Rates, das erreichte Einvernehmen in der Sache weiter als ein gemeinsames Anliegen zu betrachten und forderten ein, dass schon Ansätze unterbleiben, wenn sich Einzelne aufgefordert sähen vorzutragen, sie seien entscheidend Jene(r), die/der den Erhalt der Notfallpraxis bewirkt hätte(n). Dies wäre eine irrige Mitteilung. In einer gemeinsamen schriftlichen Erklärung wurden für den Erhalt der NFP Chorweiler Forderungen an die Kassenärztliche Vereinigung, die Ärztekammer und an die Stadt Köln formuliert.
Zwar konnte die Schließung der NFP Chorweiler für 2019 abgewendet werden, doch bedeutet dies auch, dass deren Zukunft ab 2020 als nicht gesichert gilt. Da ist es gut zu wissen, dass sich weitere Initiativen für den dauerhaften Erhalt der NFP Chorweiler stark machen.

Neben bereits an verschiedenen Stellen in den Orten ausliegenden Unterschriftenlisten, die von diversen Gruppierungen unterstützt und von Bezirksbürgermeister Zöllner gesammelt werden, hat man sich auch im Beirat des Bürgerzentrums für die Unterstützung und Sammlung weiterer Unterschriften ausgesprochen. Ein entsprechendes Formular liegt unserem Bericht als PDF-Datei bei, sodass man sich diese herunterladen, ausdrucken und ausfüllen kann. Hierbei bitte die Voraussetzungen auf dem Formular dringend beachten, bevor unterschrieben wird. Die Unterschriften können anschließend an folgende Adresse verschickt oder persönlich abgegeben werden:

Bürgerzentrum Chorweiler
Sozialraumkoordinator Herrn Stieb
Pariser Platz 1
50765 Köln
Tel.: 0221 221-96108


Die Abgabe ist auch bei Bezirksbürgermeister Zöllner im Bürgerzentrum Chorweiler möglich.

Zudem erreichte unsere Redaktion WorringenPur kürzlich ein Hinweis, dass am kommenden Samstag, 13.04.2019, um 11 Uhr eine Demonstration für den dauerhaften Erhalt der Notfallpraxis Chorweiler geplant ist. Treffpunkt für die Demo ist am Athener Ring 4, Ecke Florenzer Str. gegenüber der Notfallpraxis Chorweiler, Florenzerstr. 84.
Thema: Chorweiler - Unsere Notfallpraxis muss hier bleiben!
Initiatorinnen: Helga Wagner und Ursula Buetgen
Kontakt: notfallpraxis-bleibt@gmx.de


WorringenPur.de/11.04.2019
Bericht: Heike Matschkowski
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski