Im Kreise der Bekloppten

Worringen
Wenn Sia Korthaus im Hotel Matheisen auftritt, hat sie einige lustige Figuren im Gepäck. So auch bei Matheisens Montag im Mai. Die Kabarettistin feiert in diesem Jahr ihr 25jähriges Bühnenjubiläum und präsentierte ein „Best of“ der vergangenen Jahre. Das bedeutete für die Gäste ein Wiedersehen mit vielen skurrilen Alter Egos von Sia Korthaus und so befanden sie sich an diesem Abend „Im Kreise der Bekloppten“.

Da ist zum Beispiel Friseurin Biggi, bei der die Diktatoren und Demokratiefeinde dieser Welt ein- und ausgehen. Sie konnte einiges Erhellendes zu wirren Frisuren, fehlendem Brusthaar und Toupets erzählen. Oder das Dingsda-Kind, das anschaulich die Ampel-Koalition anhand eines Mensch-ärgere-die-nicht-Spiels erklären konnte. In beiden Fällen geht es darum, möglichst viele Figuren im Spiel zu haben, andere rauszuwerfen und seine eigenen ins Ziel zu bringen. Ein absoluter Höhepunkt im Programm ist Oma Emmi, die regelmäßig tabulos und unverblümt von Safer Sex im Altersheim berichtet. Ein bisschen Spaß muss schließlich sein.

Frauen müssen nicht lustig sein (vor allem nicht im Bett!), sagt Sia Korthaus. Sie ist es: Als Besucherin auf Koffeinentzug im Supermarkt, als Pharmareferentin im Mittelalter oder göttliche Wissenschaftlerin. Und sie ist auch noch eine großartige Sängerin. In ihrem Schlusslied ließ sie alle Figuren noch einmal in Erscheinung treten. Das Publikum war begeistert und forderte lautstark eine Zugabe, die natürlich auch gewährt wurde.

Da das Hotel Matheisen zur Freude der Gäste bis auf weiteres nicht schließen wird, sind weitere Abende „im Kreise der Bekloppten“ nicht ausgeschlossen. Am 5. Juni ist Dat Rosi mit „Dat Rosi greatest Hits“ zu Gast. Klingt vielversprechend.


WorringenPur.de/15.05.2023
Bericht & Fotos: Monika Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski