NightWash -Sven Bensmann
erfrischt das Worringer Publikum mit seinem Programm
Fotos zum Vergrößern!

Im Oktober präsentierte Matheisens Montag ein junges frisches Gesicht der Comedy-Szene: Mit Sven Bensmann stand ein Mitglied des NightWash-Ensembles auf der Bühne und der Abend nahm einen überraschenden Verlauf.

Sven Bensmann stellte sich als „junger hipper Typ“ vor, und obwohl er optisch eher einem gutmütigen Bär ähnelt, war sein Programm vor allem erfrischend anders. Nach einer kurzen Phase des gegenseitigen Beschnupperns entwickelte sich ein sehr unterhaltsamer Dialog zwischen ihm und dem Publikum. Als Pflasterkind hatte es Sven Bensmann schon als Kind nicht leicht und seine Kindheitserfahrungen verarbeitet er in seinem Bühnenprogramm. Außerdem bietet sich so ein Auftritt natürlich auch dafür an, eine Partnerin zu finden. Dementsprechend flirtete der Künstler vor allem mit den Damen in der ersten Reihe und versuchte sie mit seinem Charme zu überzeugen. Mit gesungenen Witzen, eigenen Liedern wie dem „Zeltpartyboy“ und gelungenen Imitationen bekannter Sänger zog er alle Register und erntete damit zumindest sehr viele Lacher. Der Austausch zwischen Publikum und Künstler entwickelte im Laufe des Abends eine eigene Dynamik und am Ende war nicht mehr festzustellen, wer mehr Spaß hatte, das Publikum oder der Künstler auf der Bühne. Und ganz nebenbei lernte Sven Bensmann auch noch ein bisschen kölsch.

Dass es auch musikalisch ein gelungener Abend war, lag nicht nur an der tollen und vielseitigen Stimme Sven Bensmanns, sondern auch an der kongenialen Begleitung von Jan Niermann am Klavier. Gemeinsam präsentierten sie ihren eigenen Hit-Mix, der dem bekannten Pur-Hitmix in nichts nachsteht und als Zugabe gab es einen zu Herzen gehenden „Song ohne Namen“.

Am 04.11.2019 ist Gregor Pallast mit seinem Programm „Verwählt 2.0“ zu Gast im Hotel Matheisen.


WorringenPur.de/14.10.2019
Bericht & Fotos: Monika Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski