Smart ohne phone
Volker Diefes zu Gast bei „Matheisens Montag“

Worringen
Nach langer Pause war mal wieder Volker Diefes zu Gast bei „Matheisens Montag“ und gab einen Rückblick auf die gute alte Zeit, als man auch ohne Phone noch smart war.

Auch der Kabarettist hat unter der Zeit im „Sit down“ gelitten. Zur Abmilderung der Symptome hat er sich Applaus runtergeladen und sich von seinem Handy durch den Tag begleiten lassen. Früher hatte man noch Langeweile, heute macht man sich im wahrsten Sinne des Wortes zum Affen. Anschaulich zeigte er, wie wir immer wieder hektisch zum Handy greifen und scrollen, surfen und googeln wie ein hektischer kleiner Affe im Dschungel. So werden wir alle zum Monkey mind. Und ganz nebenbei werden wir zugeschüttet mit Fake News und rassistischen Stereotypen, die ungehindert unser Gehirn infiltrieren. Dass wir trotzdem unser Smartphone lieben, besang er in seinem „Liebeslied an die Zaubermaus“.

Eine besondere Stärke von Diefes sind seine Parodien. So ließ er Harald Juhnke wieder auferstehen, imitierte Grönemeyer und sang einen Song im Stil von Rammstein über Grillfleisch. Das Highlight in seinen Shows ist jedoch das Spiel mit dem Publikum. Für große Begeisterung sorgte sein Lied für Herbert und Herrn Schmitz, die sich gerne zum Bestandteil des Programms machen ließen.

Volker Diefes hat eine Botschaft. Er möchte zum Nachdenken anregen und plädiert für Entschleunigung. So sympathisch und humorvoll verpackt nimmt man das gerne an und stellt seine Gewohnheiten auch mal wieder in Frage. Ein gelungener Jahresabschluss im Hotel Matheisen.

Auch im nächsten Jahr wird die Reihe „Matheisens Montag“ fortgesetzt. Weitere Informationen dazu findet man auf der Homepage des Hotel Matheisen.


WorringenPur.de/13.12.2021
Bericht: Monika Zimmermann
Fotos: Wilfried Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski