Komiker Peter Vollmer zu Gast
im Hotel Matheisen und der Saal war entsprechend voll
Fotos zum Vergrößern!

Gleich zu Beginn der Reihe „Matheisens Montag“ 2020 war der bekannte und beliebte Komiker Peter Vollmer zu Gast im Hotel Matheisen und der Saal war entsprechend voll. Das kann aber auch am Namen des neuen Programms „Es gibt ein Leben über 50“ gelegen haben. Die Zuschauer gehörten überwiegend zur Generation der sogenannten „Baby-Boomer“, sowie einigen gereifteren Gästen und ein paar jüngeren, die vielleicht schon mal hören wollten, was denn noch so geht, wenn man über 50 ist.

„Dreißig ist das neue fünfzig“ heißt es heute, aber nicht so im Kabarett. Hier ist fünfzig das neue siebzig. Vom Treppenwitz zum Treppenlift? Bei Peter Vollmer ein kurzer Weg. Als Mann mit Restlaufzeit kennt er sich aus. Gerade steht man noch pubertär vor dem Kondomautomat, da sitzt man auch schon beim Arzt und bittet um Hormonpflaster. Wo es bei Millowitsch heißt „ich bin ne kölsche Jung“ singt Peter Vollmer „Ich bin Privatpatient, und han jut laache“. Und für den Sex mit sechzig Jahren empfiehlt Vollmer den Rollator als Liebesschaukel. Laut einer Umfrage herrscht bei den Ü-50jährigen die größte Lebenszufriedenheit und wenn es mal irgendwo zwickt zieht man die schönen körperbetonten und atmungsaktiven Sporthosen an und läuft um den Block, solange es noch geht. Winkt doch die ökologisch korrekte Bestattung im fair gehandelten Baumwollhemd und ökologisch unbedenklichen Sarg schon am Horizont. Peter Vollmers Wünsche ans Alter sind bescheiden: „Oben fit und unten dicht, mehr will ich im Alter nicht“. So beleuchtete er das „Alter“ mit all seinen Facetten und das kam bei den Betroffenen im Saal gut an, wie viele Lacher und Applaus zeigten.

Mit dem Lied „Krückstock und Roll“ verabschiedete Vollmer sein Publikum aus einem Programm, das keine Klischees ausließ. Warum es trotzdem lustig ist? Vielleicht, weil Peter Vollmer ein Vollblut-Komiker ist? Oder weil man vielleicht doch von der 50 aus den Treppenlift schon sehen kann? Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Am 03.02.2020 ist der ehemalige Sternekoch Tobias Sudhoff mit seinem Programm „Iss was!“ zu Gast.


WorringenPur.de/10.01.2020
Bericht: Monika Zimmermann
Fotos: Wilfried Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski