Jens Heinrich Claasen wirft Anker in Worringen
Fotos zum Vergrößern!

Jens Heinrich Classen, bekannter und – wie man am voll besetzten Saal erkennen konnte – auch beliebter Komiker war zu Gast bei Matheisens Montag im März. Als regelmäßiger Gast auf Kreuzfahrtschiffen war er rechtzeitig in Worringen vor Anker gegangen, um Neues aus

seinem Leben zu berichten. Und das war nicht immer positiv, aber immer lustig. Doch der Reihe nach.

Als Jens Heinrich vor vier Jahren zuletzt in Worringen war, wog er noch einige Kilos mehr und war auf der Suche nach einer Partnerin. Gerne hätte er in diesem Jahr von seinen Erfolgen berichtet, doch der Titel seines Programms „Ich komm schon klar“ ließ bereits vermuten, dass es nicht so recht geklappt hat mit der Beziehung. Tatsächlich hat er inzwischen vierzig Kilo abgenommen und eine Frau hatte er auch gefunden. Doch leider hielt die Beziehung nicht sehr lange und ehe er sich versah, saß er wieder als Single bei den Spieleabenden mit Freunden.

Wenn Jens Heinrich Claasen aus seinem Leben erzählt, vom Versuchen und Scheitern, tut er das auf so humorvolle Weise, dass kein Auge trocken bleibt. Als Sexiest Man an Klavier und Gitarre becirct er die Damen im Saal und bleibt doch am Ende des Abends wieder allein. Vielleicht liegt es daran, dass Jens Heinrich ein netter Mensch ist und Nettigkeit, die er für existentiell hält, heute nicht mehr so gefragt ist. Aber auch seine Versuche, es auf die „harte Tour“ zu versuchen, lösten große Heiterkeit im Saal aus. Das Publikum im Saal wusste jedenfalls die humorvolle und nette Art von Jens Heinrich Claasen zu schätzen und geizte am Ende nicht mit Applaus.

Am 06.04.2020 ist Gernot Voltz mit seinem Programm „Pleiten, Pech und Populisten“ zu Gast.


WorringenPur.de/09.03.2020
Bericht & Fotos:  Monika Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski