Ausstellungseröffnung im Corona-Modus
111 Jahre KG Löstige Junge” im Heimatarchiv

Worringen
Leider verhinderte der Corona-Lockdown, dass die KG Löstige Junge ihre  Ausstellung zum 111jährigen Bestehen im März 2020 mit Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, im Heimatarchiv nicht eröffnen konnten. Doch nun war es endlich soweit, die Eröffnung konnte -trotz Corona- auf zwei Tage verteilt, stattfinden. Los ging es mit dem 1. Teil der Feierlichkeiten, der Ausstellungseröffnung. An einem Oktober-Samstag waren dazu u. a. eingeladen das Festkomitee Worringer Karneval, deren angeschlossene Vereine, die Bürgervereine aus Worringen und Roggendorf/Thenhoven, Schützenvereine, Banken und Sparkassen. Auch das größte Geheimnis Worringens (der zukünftige Prinz) als auch dessen Vorgänger waren anwesend und lauschten den Ausführungen zur Ausstellung.


Der zweite Teil der Eröffnung fand dann am darauf folgenden Mittwoch, 20. Oktober statt. Dieser Tag sollte ganz den Mitgliedern der KG Löstige Junge gewidmet sein. Nach Abschluss beider Eröffnungstage soll die Ausstellung nun auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Mit 1,5jähriger Verspätung, und mit Hilfe des Vorstands des Heimatarchivs sind Uniformen, Exponate aller Art, Ordern der letzten 111 Jahre und weit über 200 Fotos zu sehen, auf denen sich durchaus auch der/die einzelne BesucherIn selbst wieder erkennen könnte.
„Unser besonderer Dank geht an Jürgen Lange, Josef Heinz und den Mitarbeiter des Heimatarchivs“, so Manfred Schüller.
Einfach mal vorbei kommen und staunen. Der Eintritt ist frei, Spenden gehen ausnahmslos an das Heimatarchiv.

Die Türen öffnen sich, für interessierte Bürger mittwochs von 17°° - 19°° Uhr unter Einhaltung der 3G-Regeln (geimpft, genesen, gestetet).

Die vorläufigen Termine sind 10.11; 17.11 und am 24.11.2021.

WorringenPur.de/08.11.2021
Bericht: Manfred Schüller
Fotos: Petra Zimmermann, Jürgen Lange

Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski