Wo geht es hin für den Worringer „Kinderkarnevalszug“?
Gesucht: aktive WagenbauerInnen

Ist der KiKa noch zeitgemäß? „Wir denken „ja“! Wir sind schließlich die Nachwuchsschmiede der Karnevalisten, aller Colör. Aus der KiKa entstanden einige Auftretende, Sänger und Redner, Literaten, Präsidenten, Hofnarren und sogar einige Prinzen“, so Manfred Schüller, Ehrenrat und Chronist im KiKa.

Hier ein kleiner Auszug der Chronik:

Seit 1972 liegt die Durchführung des Kinderzuges in den Händen der Grundschulen, was zwangsläufig ein Rückgang in der Anzahl der Teilnehmer mit sich brachte. Vor allem der Wagenbau wurde für die Kleinen nun zu einem großen Problem. Nach einer Aussprache mit dem Festkomitee, dem Lehrerkollegium und den Schulpflegschaften fand sich ein interessierter Kreis von Eltern, die sich unter dem Namen „KIKA" (Ausschuss der Worringer Grundschulen für den KI nder KA rnevalszug).

Wie aus der Chronik hervor geht, war wohl der Wagenbau ein Problem, dieses wurde im Laufe der Jahre jedoch gelöst, es wurde im (warmen) Keller der Gemeinschaftsgrundschule gebaut. Gebaut wurden anfänglich 4 Wagen, später ergaben sich relativ schnell 4 + ½  Wagen für die Zugleitung, bestehend aus Zugleiter Obelix, seinem Hund Idefix und seinem Begleiter Asterix. „Zu dieser Zeit bauten wir mit 2 Mann an einem Wagen“, erinnert sich Herr Schüller und weiter. „Mit der Aufnahme der Kindergärten in den Zug, kam dann der 5. Wagen hinzu, so ist auch der heutige Stand der Dinge.

„Und nun haben wir genau mit den gleichen anfänglichen Problemen zu kämpfen, zur Zeit sind 5 Wagen zu bauen und wir sind leider nur noch 4 Wagenbauer und 5 Mann (Frau) die für die Malerarbeiten zuständig sind, 2 von den 4 Wagenbauern  haben auch nicht immer Zeit, da sie noch in anderen Vereinen aktiv sind. Unser Dilemma: uns fehlen aktive Wagenbauer(innen)!“, erzählt Schüller.

„Wir hoffen, mit unserem Aufruf den einen oder anderen motivieren können und wir garantieren einen ganzen Haufen Spaß, denn wir sind ein lustiges Völkchen“, lacht Manfred Schüller.

Gebaut wird ab Oktober jeweils Dienstag und Donnerstag von 18°° Uhr bis 20°° Uhr in der Grundschule GGS An den Kaulen 62 – 64 (im Keller). Der KiKa würde sich riesig freuen, wenn sich Interessierte finden und melden würden.

Met dreimol Wurringe Alaaf - Der KiKa


WorringenPur.de/09.01.2020
Bericht: Manfred Schüller
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski