INEOS Nitriles investiert am Standort Köln
in eine neue Acetonitrilanlage im Weltmaßstab zur Deckung der europäischen Nachfrage

INEOS Nitriles gab am gestrigen Donnerstag, 7. April seine Absicht bekannt, in eine Acetonitrilanlage im Weltmaßstab an seinem wichtigsten Luftbild vom Ineos Standort KölnStandort in Köln (Worringen), Deutschland, zu investieren. INEOS: Acetonitril ist eine wichtige Chemikalie zur Herstellung in Gebrauch befindlicher Medikamente sowie für die Entwicklung neuer Arzneimittel wie zum Beispiel zur Bekämpfung von Covid-19. Acetonitril ist zudem eine Schlüsselkomponente für die wichtigen Bereiche Agrochemie und Biowissenschaften.

Die beträchtliche Investition in die neue Anlage mit einer Kapazität von 15.000 Tonnen pro Jahr in Europa zielt darauf ab,unsere Lieferposition für den europäischen Kundenstamm zu verbessern und das Wachstum einiger der strategisch wichtigsten Industriesektoren in Europa zu unterstützen, welche die Bevölkerung Europas und weltweit in den Bereichen Gesundheit und Ernährung versorgen. Die neue Anlage wird mit der neuesten Prozesstechnologie von INEOS gebaut und soll die Nachhaltigkeit der Versorgung unserer Kunden erheblich verbessern und die Umweltauswirkungen verringern.

„INEOS Nitriles ist der weltweit größte Hersteller von Acetonitril. Wir investieren weiterhin in dieses wichtige Spezialprodukt, um das Wachstum unserer Kunden in verschiedenen Anwendungsbereichen zu unterstützen“, so Hans Casier, CEO von INEOS Nitriles. „Ich freue mich sehr, dass wir mit dieser Investition Produktionskapazität für dieses Schlüsselprodukt erneut nach Europa bringen. Unser Engagement am Standort Köln stärkt und untermauert die Produktionsplattform unseres Geschäftsbereichs Nitriles.“

Inbetriebnahme für 2023/2024 geplant
Laut Dr. Anne-Gret Iturriaga Abarzua (Unternehmenskommunikation INEOS Köln) stehen derzeit weder Baubeginn noch Standort fest. Dr. Iturriaga Abarzua: „Wir haben grünes Licht für die Investition, was uns den Weg für die Ausarbeitung von Konzeptentwürfen und Machbarkeitsstudien für die neue Anlage ebnet. Wir gehen davon aus, dass wir noch vor Ende des Jahres mit dem Front-End-Engineering beginnen werden. das umfasst auch den entsprechenden Standort der Anlage, der noch nicht feststeht. Wir haben noch kein genaues Datum für den Baubeginn, rechnen aber mit einem Termin im Jahr 2023. Unser Ziel ist es, die Anlage 2023/Anfang 2024 in Betrieb zu nehmen.“


WorringenPur.de/08.04.2022
Bericht: mit freundlicher Unterstützung der INEOS Köln
Foto: INEOS Köln
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski