Betriebsversammlung bei INEOS in Köln
Sicher und erfolgreich
Fotos zum Vergrößern!

„INEOS in Köln ist hervorragend in das Jahr 2019 gestartet. Das Unternehmen knüpfte nahtlos an die bemerkenswerte Sicherheitsleistung und die sehr gute wirtschaftliche Entwicklung des Vorjahres an“, betonen Rainer Müller, Betriebsratsvorsitzender von INEOS in Köln, und Dr. Patrick Giefers, kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, bei der diesjährig ersten Betriebsversammlung am 11. April 2019. Sie


v. l.: Armando Dente, Dr. Patrick Giefers,
Rainer Müller

fand erstmals im neuen Bürogebäude INEOS ONE statt.

„Sicherheit hat bei uns höchste Priorität. Wir freuen uns, die Weltklasseleistung vom vergangenen Jahr fortschreiben zu können, denn bis dato hat sich am Standort kein meldepflichtiger Unfall ereignet. Dies zeigt, dass unsere Beschäftigten Sicherheit leben und unsere Maßnahmen für unfallfreies Arbeiten ankommen“, so Dr. Giefers. Nun gelte es, dieses Niveau zu halten und noch besser zu werden.

Müller freut sich insbesondere über die Entwicklung der Beschäftigtenzahl, die Ende Februar bei 2.203 lag, 131 mehr als im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt. Das Durchschnittsalter beträgt 42 Jahre. „Dies sind auch die Ergebnisse unserer intensiven Ausbildungsaktivitäten, der attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten und der guten Regelungen zum Ruhestand“, erklärt der Betriebsratsvorsitzende. Zurzeit bildet INEOS in Köln 188 junge Menschen in zwölf Ausbildungsberufen und Studiengängen aus. 54 Beschäftigte nehmen zudem an einem der


INEOS ONE – das neue Verwaltungsgebäude von INEOS in Köln

Meister/innenkurse teil, die INEOS in Köln seit 2017 vor Ort anbietet. Etliche zukunftsweisende Projekte und bedeutende Investitionen wie zum Beispiel der Bau des neuen Gas- und Dampfkraftwerks stärken den Standort nachhaltig.

In Sachen Gesundheitsschutz führt das Unternehmen seinen eingeschlagenen Kurs konsequent fort und baut die Angebote weiter aus. Die Schulungen zu Gesundheit und Ernährung mit dem neuen Fitnessstudio stoßen auf große Resonanz. „Wir bieten einen einmaligen Mix aus Möglichkeiten, sich körperlich fit zu halten, mental stark zu bleiben und Techniken zur optimalen Entspannung zu erlernen“, ist Dr. Giefers stolz.

Als wichtige Schritte für die Zukunft wertet Müller die Empfehlungen der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung (sog. Kohlekommission). „Nun gilt es, den Klimaschutz mit den Produkten unserer Industrie mitzugestalten, Versorgungs- und Planungssicherheit zum Schutz und Erhalt unserer Arbeitsplätze zu gewährleisten und Wege zu gehen, die ökologisch, ökonomisch und sozial gleichermaßen nachhaltig sind“, so der Betriebsratsvorsitzende.

Einstimmig appellierten Dr. Patrick Giefers, Rainer Müller und Armando Dente, Bezirksleiter der IG BCE, Bezirk Köln-Bonn, an die Belegschaft am 26. Mai 2019 an der Europawahl teilzunehmen.


WorringenPur.de/18.04.2019
Bericht & Fotos: INEOS Köln
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski