INEOS in Köln: Auf Kurs Richtung Zukunft
2. Betriebsversammlung bei INEOS in Köln
Foto zum Vergrößern!

Zufriedene Gesichter bei INEOS in Köln: Viel Positives berichten Rainer Müller, Betriebsratsvorsitzender von INEOS in Köln und Gastgeber der Veranstaltung, sowie Dr. Patrick Giefers, kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, auf der diesjährig zweiten Betriebsversammlung am 29. August 2019.

Der Standort ist hinsichtlich der Zukunftsthemen sehr gut auf Kurs, allen voran in den wichtigsten Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Umwelt: Das hervorragende Niveau aus dem Vorjahr wird bis dato bestätigt. „Sicherheit ist keine Momentaufnahme, wir betrachten die Entwicklung


Luftansicht INEOS-Standort in Köln

langfristig. Unsere Belegschaft und die am Standort tätigen Menschen haben in den ersten sieben Monaten wiederum ihr hohes Sicherheitsbewusstsein unter Beweis gestellt“, lobt Dr. Giefers die überragende Sicherheits- und Umweltleistung. Das wirtschaftliche Ergebnis sei trotz der sich abschwächenden Konjunktur ebenfalls sehr zufriedenstellend.

Rainer Müller freut sich insbesondere über die Entwicklungen im Personalbereich: „Zum 31. Juli 2019 waren bei der INEOS Manufacturing Deutschland GmbH insgesamt 2.234 Menschen beschäftigt. Dies entspricht einem Plus von 134 im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt“, betont Müller. Das Durchschnittsalter von 42,5 Jahren sei im Branchenvergleich „sensationell“. In dieser Statistik sind die Auszubildenden noch nicht eingerechnet. Nach dem Start von 73 jungen Menschen ins neue Ausbildungsjahr am 2. September 2019 sind bei INEOS in Köln 241 Menschen in zwölf Ausbildungsberufen und Studiengängen beschäftigt. „Die Ausbildungsquote von dann über zehn Prozent bezogen auf die Stammbelegschaft ist vortrefflich“, so Müller. Das Engagement der sich schon im Berufsleben befindlichen Beschäftigten zur Weiterbildung ist bemerkenswert: An der standorteigenen Meister/innenschule werden zurzeit 47 Beschäftigte ausgebildet, im intern angebotenen Chemikant/innenkurs streben zwölf Beschäftigte eine Höherqualifizierung an.

Dr. Giefers betont den Stellenwert, den ein wertschätzender und respektvoller Umgang einnimmt: „Dies ist Voraussetzung für eine funktionierende Arbeitsgemeinschaft und für den wirtschaftlichen Erfolg, gerade in einem Unternehmen, das selbstverständlich auf Vielfalt setzt. Auch das soll uns weiterhin auszeichnen und zu unseren Stärken zählen“, so der Geschäftsführer.


WorringenPur.de/03.09.2019
Bericht & Foto: INEOS in Köln
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski