Worringer mit Herz für die Straßenbäume

Wenn es uns zu heiß wird, nehmen wir eine Dusche und gut ist. Ganz so einfach haben es

unsere Schattenspender leider nicht. Große Bäume können sich zwar noch recht gut helfen, weil sie ein tiefgründiges Wurzelwerk haben. Hier muss man nichts tun. Doch bei neu gepflanzten Bäumen bis zu einem Durchmesser von etwa 12 cm – gemessen in etwa einem Meter Höhe – wird die Wasserversorgung der Straßenbäume bei langanhaltenden Hitzeperioden ohne Niederschläge kritisch. Hier ist rechtzeitige und nachhaltige Hilfe nötig, damit ein junger Baum gedeihen kann.

Eine nachhaltige Hilfe kann jeder mit einem kostenlosen Baumsack-Angebot durch das Grünflächenamt der Stadt Köln leisten: Die Baumsäcke werden zur Tropfen-Bewässerung von Neupflanzungen und für junge Straßenbäume zur Verfügung gestellt. Hilfsbereite Menschen mit Umweltbewusstsein können einen Baumsack um den Baum legen, einige Kannen Wasser einfüllen – und schon läuft die Tropfenbewässerung. Siehe hierzu auch den Bericht auf WorringenPur.

Damit das Angebot niederschwellig wahrgenommen werden kann, hat das Team Bürgerbüro Worringen einige Baumsäcke beim Grünflächenamt besorgt. Wer den jungen Bäumen helfen will, ruft einfach an – mobile 01727302033 - oder schreibt per Mail wohin333@t-online.de  an das Team Bürgerbüro Worringen.


Dass die bisherigen Aufrufe nicht ungehört blieben, beweisen die Initiativen der Straßen  Am Lingchen, Schmaler Wall und Jakob-Sturm-Straße (Herr Rolfsen). Selbst in Blumenberg und in Volkhoven-Weiler folgte man dem Aufruf in der Presse und macht mit.

Das Team Bürgerbüro Worringen freut sich über weitere Mitmacher beim Baumgießen. Für Nachschub von Baumsäcken wird bei Bedarf gesorgt.


WorringenPur.de/05.09.2022
Bericht & Fotos: Hans-Bernd Nolden
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski