Jahreshauptversammlung im bvkrt
Rückblick auf Aktivitäten in 2018 & Ausblicke
Foto zum Vergrößern!

Roggendorf/Thenhoven
Der Bürgerverein Köln-Roggendorf/Thenhoven (bvkrt) hielt am 26. März 2019 seine Jahreshauptversammlung ab. Der Schützenverein stellte wie in jedem Jahr die Räumlichkeiten des Schützenheims im Doppeldorf zur Verfügung und übernahm den Thekendienst. Wie gewohnt waren Vertreter der örtlichen Parteien, Vertreter der benachbarten Bürgervereine Worringen und Volkhoven-Weiler sowie ein Vertreter der Stadtverwaltung anwesend (Amtsleiter Amt 56, Amt für Wohnungswesen, Herr Josef Ludwig). Außerdem haben sich verschiedene Gäste eingefunden. Die Veranstaltung war gut besucht, von den ca. 320 Mitgliedern nahmen ca. 100 Mitglieder teil.

      Der Bürgerverein Roggendorf/Thenhoven wird derzeit von folgenden Personen vertreten:

      Vorstand:
      Daniel Esch (1. Vors.), René Jäger (2. Vors.), Franz-Josef Gassen (Kassierer), Ludwig Oepen (Schriftführer)
      Beisitzer:
      Martin Jacobs (Verkehr), Ute Flick (Presse), Guido Garlip (Soziales), Rolf Schubert (Umwelt), Konrad Güsgen (Bau)

Der Bürgerverein Roggendorf/Thenhoven pflegt seit einigen Jahren ein sehr gutes, nachbarschaftliches und partnerschaftliches Verhältnis zum


v.li.: Guido Garlip, Rolf Schubert, Ludwig Oepen, Daniel Esch, Ute Flick, René Jäger, Franz Gassen, Martin Jacobs. Es fehlt: Konrad Güsgen

Bürgerverein Worringen. Dessen Redaktion, die „Worringer Nachrichten“ hat nunmehr dem bvkrt angeboten, auf mehreren Seiten der Zeitung, Belange aus dem Doppeldorf zu veröffentlichen. Der bvkrt bedankt sich an dieser Stelle für dieses Angebot und wird mit der Information zur Jahreshauptversammlung den Start hierzu einleiten.

Die Arbeit des Vorstandes zeichnete sich auch im zurückliegenden Geschäftsjahr durch unterschiedliche Aktivitäten, Teilnahme an Versammlungen, Besuchen von Info-Veranstaltungen und Tagungen aus. Zur Einstimmung auf das neue Jahr wurden im Doppeldorf auch zu Beginn des Jahres 2018 wieder alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Neujahrsempfang im Schützenheim an der Berrischstraße / Walter-Dodde Weg eingeladen. Die jährliche Veranstaltung wird vom Bürgerverein Roggendorf / Thenhoven (bvkrt) und dem Schützenverein SJB gemeinsam ausgerichtet.

Der Fortgang der Bauarbeiten des Umbaus der alten Grundschule in der Berrischstraße zu einer Kita wurde vom bvkrt begleitet. Während des Geschäftsjahres wurden stetig Nachfragen zum Sachstand bei der Stadt Köln vorgebracht. Die Inbetriebnahme der Kita Berrischstraße ist Voraussetzung für die Freimachung der Kita Gutnickstraße, damit dort die Grundschule erweitert werden kann. Nach aktuellem Kenntnisstand ist mit der Eröffnung der neuen Kindertagesstätte im April beziehungsweise Mai diesen Jahres zu rechnen.

Aufgrund der geplanten Flüchtlingsunterkunft am Ortsrand in der Sinnersdorfer Straße befand sich der bvkrt während des gesamten Geschäftsjahres im Gespräch mit der Stadtverwaltung Köln. Herr Ludwig führte in der Versammlung aus, dass mit einer Inbetriebnahme der Einrichtung nicht vor Mitte 2020 zu rechnen ist. Nach derzeitigem Stand soll die Unterkunft mit bis zu 120 Personen und überwiegend Familien belegt werden.

Der Bürgerverein hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die Gründung eines Netzwerks Flüchtlingshilfe für Roggendorf / Thenhoven forciert. Hier haben sich einige engagierte Ortsbewohner gefunden, die mit Unterstützung der Hauptamtler (Stadt Köln, SKF) konkrete Hilfen für das Flüchtlingsheim anbieten möchten.

Seitens des Vorstandes wird dem Verkehrsproblem innerhalb und außerhalb des Doppeldorfes besondere Aktivität gewidmet. In diesem Zusammenhang wurden Kontakte zur Stadt Köln (Verkehr innerhalb des Dorfes), zu Straßen NRW (Umbau der AS-Chorweiler) und zum Zweckverband Nahverkehr Rheinland als Besteller von Nahverkehrsleistungen und Nahverkehrsinfrastruktur (Umbau S-Bahnhof Worringen) gesucht.

Wie in den vergangenen Jahren hat der bvkrt die Aktion Kölle Putzmunter auch in 2018 erfolgreich initiiert. Es gab eine große Anzahl hilfsbereiter Mitglieder. Auch in 2019 hat die Aktion wieder erfolgreich am 23. März stattgefunden. In Vorbereitung für das jährlich am ersten Wochenende im August stattfindende Schützenfest auf dem Festplatz an der Sinnersdorfer Straße wurde durch die Vorstandsmitglieder des bvkrt wieder das Ehrendenkmal gereinigt.

Zum Jahresabschluss konnte am Vortag zum 1. Advent 2018 der nunmehr fünfte Weihnachtsmarkt im Doppeldorf vor der Ortskirche veranstaltet werden. Der bvkrt wurde tatkräftig von den ansässigen Ortsvereinen, der Feuerwehr, der Grundschule und den Kitas des Ortes unterstützt. Durch die hohe Anzahl von Besuchern und Besucherinnen, die das Angebot von Speisen und Getränken, Spielen und Vorträgen mit Begeisterung annahmen, konnte ein erheblicher Überschuss erwirtschaftet werden. Der gesamte Überschuss wurde ortsgebunden gespendet.

Der Weihnachtsmarkt in 2019 soll bereits am Freitag, dem 29. November mit einem besonderen Event beginnen, und auf zwei aufeinanderfolgenden Tagen ausgerichtet werden. – Es sind alle Leserinnen und Leser herzlich eingeladen -. Einzelheiten werden später bekannt gegeben.

Der bvkrt informierte zudem, dass eine Umstellung der Zahlungsmodalitäten erfolgt ist. Die Mitglieder des Bürgervereins Roggendorf / Thenhoven werden daher gebeten, die Beitragszahlungen auf die Möglichkeiten elektronischer Mittel, Lastschriftverfahren oder Überweisung umzustellen.

Zum Abschluss der Versammlung wies der Vorsitzende auf die anstehenden Termine des Ortes hin. Am 13.04.2019 findet das traditionelle Osterschießen und am 30.04.2019 der Tanz in den Mai gepaart mit Königsehrenabend im und um das Schützenheim statt. Über zahlreiche Besucher würden sich die Veranstalter sehr freuen.



WorringenPur.de/01.04.2019
Bericht: Ute Flick/Daniel Esch/Heike Matschkowski
aktualisiert im Tagesverlauf
Foto: Kaspar Dick
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski