Ups, we did it again!
BTC-Jugend backte Plätzchen für Heimbewohner

Worringen
Eigentlich ist es ja schon vollkommen überflüssig zu erwähnen, dass in diesem Jahr alles anders ist, aber dazu später mehr. Die Vereinsjugend des Bundestambourcorps (BTC) „Frisch Auf“ hat es sich in diesem Jahr nicht nehmen lassen, für die Bewohner und das Pflegepersonal des Elisabeth von Thüringen Hauses in Worringen Weihnachtsplätzchen zu backen. Angefangen hat es im vergangenen Jahr,

als Mitglieder des BTC Plätzchen backen mussten, weil die Mannschaft des Tambourcorps „nur“ den zweiten Platz beim Worringer Ortsturnier belegt hat.

Anders als im letzten Jahr, als die Plätzchen in Verbindung mit dem Nikolaus verteilt wurden und den Heimbewohnern ein kleines Weihnachtskonzert gespielt wurde, konnte dies in diesem Jahr leider nur im kleinen Kreis geschehen. Die aktuellen Kontaktbeschränkungen ließen keinen feierlichen Rahmen zu. „Auch das Leuchten in den Augen der Heimbewohner, wenn z.B. die Plätzchen verteilt werden, wird uns in diesem Jahr verwehrt bleiben“, so der Leiter des BTC, Siegfried Weigl.

So bleibt es in diesem Jahr beim weihnachtlichen Gedanken, den Heimbewohnern eine Freude bereitet zu haben. Im kommenden Jahr wird das Bundestambourcorps bestimmt wieder Musik machen dürfen. „…und den Nikolaus bringen wir dann auch wieder mit, wenn unsere Jugend Plätzchen in der Weihnachtsbäckerei gebacken haben wird.“ Das wäre dann das dritte Mal und wenn man in Worringen etwas dreimal macht, wird es zur Tradition!


WorringenPur.de/24.12.2020
Bericht: Siegfried Weigl
Fotos: privat
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski