„Pänz für Pänz“ - Kinderkarneval der KG Löstige Junge
Fotogalerie!

Köln-Worringen
Das Moderatoren-Team Sandra Kaiser und Nina Theis begrüßte pünktlich um 15:00 Uhr die kleinen Jecken im Saal. Längst zieht die Sitzung Kinder über die Worringer Grenzen hinaus in das bunt geschmückte Forum der Grundschule an den Kaulen, daher wurden neben dem Worringer Schlachtruf auch das donnernde „Prinz Kamelle“ einstudiert. Doch die Kinder konnten bereits beim ersten Mal deutlich machen, was sie von ihrem Prinzen Detlev I. am Rosenmontag erwarten.

Zur Einstimmung bot Thomas Seidel, gemeinsam mit den Kindern, das Lied „Wenn in Colonia der Karneval beginnt“. Im Anschluss zeigte das Kindertanzcorps, wofür sie das ganze Jahr trainieren und begeisterten Groß und Klein damit. Da man sich das Motto „Pänz für Pänz“ auf die Fahne geschrieben hat, dürfen natürlich auch einige Mitmachaktionen für die kleinen Besucher nicht fehlen. Die erste folgte auf den Auftritt des Kindertanzcorps. Hierfür durften die Kinder gemeinsam auf der Bühne das „Fliegerlied“ tanzen, was für alle Beteiligten selbstverständlich ein großer Spaß war.

Anschließend gab es wieder etwas zum Zuhören, nämlich Anna Theis und Sandra Kaiser sangen das Lied „Et schöste Märchen“ und verzauberten den Saal damit. Es wurdenatürlich auch für Nachwuchsredner gesorgt, so zeigten Leonie Seidel und Franzi Paschen einen kleinen Sketch. Auch das Jungendtanzcorps ließ es sich nicht nehmen den Kleinen und Großen ihren Tanz zu präsentieren.


Nach einer kleinen Pause konnte nun auch Prinz Detlev I. mit seinem Hofstaat einziehen und startete hiermit die zweite Hälfte der Show. Da er auf der Prunksitzung so gut ankam, durfte natürlich der Zusatztanz des Jugendtanzcorps auch auf dieser Kindersitzung nicht fehlen. Damit es nicht eintönig wird, wurden die Kinder zur zweiten Mitmachaktion aufgefordert, dem Piratentanz, gefolgt von Annika Paschen, die das Lied „Dat es Heimat“ darbot.
Da der Prinz ja nun da war, durfte er auch direkt mitmachen beim „Schoko-Wettessen“. Die Regeln waren leicht, es gibt zwei Teams – das Team „Prinz“ gegen das Team „Kinder“ mit jeweils 4 Mitgliedern – dann musste gewürfelt werden, bis einer eine 6 würfelt. Sobald das passierte, mussten Handschuhe, Mütze und Schal angezogen und die Schokolade mit Messer und Gabel gegessen werden. Wenn der nächste eine 6 würfelte, wurde gewechselt.

Nach diesem spannenden und lustigen Spiel tanzte dasTraditionstanzcorps ihren Tanz und brachte das Publikum damit zum Toben. Zum Abschluss dieses gelungenen Nachmittags zeigte das Traditionstanzcorps noch ein letztes Mal ihr Können, nämlich bei einem Mitmachtanz gemeinsam mit den Kindern im Saal.


WorringenPur.de/26.01.2018
Bericht: Sarah Hemmersbach
Fotos: Josef Annas
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski