„Karnevalschätzchen in Dormagener Hand“
Fotos zum Vergrößern!

Worringen/Dormagen
Auf einem der vielen karnevalistischen Empfänge präsentierte der Dormagener Franz-Josef Lukas ein wahres PrinzenbuchKarneval-Schätzchen. Ein Album gespickt mit Fotos aller Prinzen angefangen vom Jahr 1895 ist die Sammelleidenschaft von Herrn Lukas, der zu recht darauf sehr stolz sein kann. Das Prinzenbuch beginnt mit Fotos von Kaspar Jansen, der erster Worringer Karnevalsprinz war. Ab 1930 (Prinz Matthias Jansen, Löstige Junge) sind auch Fotos mit Prinzenwagen vom Rosenmontagszug bzw. Hofstaat enthalten. So ist das Album derzeit ein sehr begehrtes Objekt, in das die Wurringer Karnevalsjecken so oft sich ihnen die Gelegenheit bietet reinschauen.

Franz Josef Lukas mit Prinzenbuch
Franz-Josef Lukas mit seinem Prinzenbuch und den Hofdamen von Prinz Manfred I.

Ursprünglich in Hackenbroich geboren lernte Herr Lukas seine spätere Ehefrau Annemie in Worringen kennen und zog ihretwegen für viele Jahrzehnte auch hierher. Schwiegervater Heinrich Abel wohnte damals auf der Holtestraße und war begeistertes aktives Mitglied der grün-weißen „KG Immerfroh“. Er war es auch, der damit begann Fotos und Notizen in das „Prinzenbuch“ einzutragen. „Es ist schon toll auf diese Art und Weise über einhundert Jahre Worringer Karneval sich anschauen zu können!“, so viele der Karnevalisten, die bisher die Möglichkeit hatten einen Blick darauf zu werfen. Daher ist die Sorge auch groß, was mit dem Album geschehen wird, wenn Herr Lukas, der im Jahr 2007 seine 50jährige Mitgliedschaft in der KG feiert,  dieses Hobby nicht mehr wird weiterführen können. Herr Lukas, der früher mit seiner Gattin und seinem Erkennungszeichen, einer „Teufelsgeige“ selbst oft als Gesangsduo im „Haus Gladbach“ auftrat, beruhigt alle besorgten Karnevalisten: Denn das Album soll zunächst weitergeführt werden (Prinz Manfred I lässt grüßen) und zu gegebenen Zeitpunkt auf jeden Fall den Worringern übergeben und somit sicher erhalten bleiben“.

WorringenPur.de/23.01.2006
Bericht und Foto: Heike Matschkowski