Worringer Karneval: Fackelzug und Gratulationsball
Bei leichtem Nieselregen zur Hofburg von Prinz Markus I.
Fotogalerie!

Köln-Worringen
„Der Fackelzug war bei uns zu Hause immer ein Highlight. Meine Mutter rief uns alle nach draußen, damit wir Geschwister uns am Straßenrand aufstellen konnten, um auf den Fackelzug zu warten. In allen Straßen, wo der Zug entlang ging, stand in fast jedem Fenster eine Kerze, das sah von draußen richtig schön aus. Für uns Kinder war das immer herrlich und aufregend.“ So oder ähnlich berichten ältere Worringer vom Fackelzug, wenn er in längst vergangenen Zeiten durch die Worringer Straßen ging. Doch wie sieht es heute aus?

Am Samstag sah man kaum ein Licht auf Fensterbrettern stehen. Worringen – ein Stadtteil mit über 4.600 Haushalten – da sollte man doch Klick!meinen, dass Kinder an der Hand ihrer Eltern den bunten Fackelzug in den Straßen bestaunen. Doch unserer Meinung nach hatten sich viel zu wenige aufgemacht, um diese schöne Tradition zu würdigen. Hat man keine Zeit oder kein Interesse daran?

Aber diejenigen, die die Aufstellung im Ortskern in der „Prinzenmeile“– oder das Feuerwerk an der Hofburg von Prinz Markus I verfolgten, kamen voll auf ihre Kosten. Ein buntes Meer an Laternen, Neonlichtern und Fackeln zog mit hübsch anzusehenden Tanzcorps, stolzen Vertretern aller KGs und phantastisch anzusehenden ehemaligen Prinzen durch die Straßen. Der Federschmuck der Prinzenkappen und die Prinzenketten und Orden glänzte im Schein der Fackeln um die Wette, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Beeindruckend ist auch die Pankratiusstraße – in der sich der Fackelzug jedes Jahr aufstellt. Sie zählt auch heute noch zur „Prinzenmeile“, der Straße die bisher die meisten Worringer Karnevalsprinzen stellte.

Nach dem Feuerwerk, das die Prinzenmutter Monika Thönnessen am Fenster der Hofburg beobachtete, wurde Prinz Markus I., Prinzengattin Birgit und Gefolge vom Fackelzug zum Vereinshaus geleitet. Dort angekommen musste sich der Prinz seinen Weg zur Bühne durch einen dicht gefüllten Saal bahnen. Hier folgte nun die Gratulation zur Prinzenregentschaft, zu der die KZG Jecke vom Berg, KIKA, MGV, TG ehemaliger Worringer Prinzen und das Festkomitee mit einem Präsent gratulierten.

WorringenPur.de/23.02.2009
Bericht: Heike Matschkowski
Fotos: Ralf Loesch
Internetbearbeitung: WPur