Wassererlebnispfad von Pulheim zum Rhein
Internetseite fertiggestellt
Fotogalerie!

Nachdem im Juni 2018 der Wassererlebnispfad bei einer Fahrradtour mit dem Bezirksbürgermeister Herr Reinhard Zöllner eröffnet wurde (s. Archivbericht WorringenPur), ist nun auch der Internetauftritt fertiggestellt.

Wer sich unterwegs mit dem Handy oder zu Hause am PC mit dem Wassererlebnispfad vertraut machen will, klickt einfach im Internet www.erlebnispfad.com    an. Hier kann man dann noch weitere Informationen lesen, die auch auf den 4 Ankerpunkten vor Ort noch einmal aufgeführt sind. Die 4 Ankerpunkte bestehen aus 6 Tafeln und stehen in Pulheim am See, in Roggendorf am Bahnhof Worringen, an der Fähre Langel-Hitdorf  und an der Endhaltestelle der Linie 12 in Merkenich.

Der Pfad wurde durch das Umweltbüro L.E.B./Brühl konzipiert und gestaltet. Die Finanzierung erfolgte zu erheblichen Teilen mit Spenden der Marga und Walter Boll-Stiftung. Hinzu kamen Finanzmittel aus dem Programm Stadtverschönerung der Bezirksvertretung Chorweiler. Das Projekt wurde durch die Kölner Grün Stiftung abgewickelt und von der Stadt Köln unterstützt.

Auf den 31 Erzählstationen von Pulheim über Esch, Worringen, Langel bis Merkenich wird dargestellt, wie der Rhein die Landschaft geformt hat, wo das Wasser früher war und wo es heute noch in der Landschaft vorhanden ist. Gerade in einem so trockenen Jahr wie 2018 kann man sich Gedanken darüber machen, wie es ohne Wasser hier aussehen würde. Der Rhein dehnte sich vor 20 000 Jahren bei Hochwasser bis Pulheim und Stommeln aus, und hatte danach meist ein neues Bett. Der Pulheimer Bach floss damals direkt in den Rhein. Heute versickert er in den Pulheimer Laachen und fließt mit dem Grundwasser in den Rhein bei Worringen. Ein Teil dieses Grundwassers wird im Wasserwerk Weiler hochgepumpt und ins Wassernetz der Stadt Köln eingespeist. Um das Grundwasser anzuheben, wird Wasser aus dem Uferbereich zwischen Langel und Worringen zurück in die Nähe des Wasserwerkes gepumpt, um dort wieder zu versickern. Ebenfalls wird gezeigt, wie das Abwasser wieder zurück in den Rhein geführt wird. All dieses und noch viel mehr wird auf den Erzählstationen bildlich und textlich dargestellt.
Also www.erlebnispfad.com aufrufen oder, noch viel besser, bei einer Radtour entlang des Wassererlebnispfades von Pulheim nach Merkenich bis zum Rhein aufmachen.

Der rund 25 Kilometer lange Pfad verknüpft den “Wassererlebnispfad Pulheimer Bach” mit dem linksrheinischen Abschnitt vom “Erlebnisweg Rheinschiene” und schlägt über die Rheinfähre Hitdorf-Langel eine Brücke zum “Grünen Fächer Leverkusen”. Den Westteil des Pfades kann man mit dem nördlichen Abschnitt des Themenpfades “Energie und Wasser” am Kölner Randkanal als Rundweg nutzen. Der Ostteil führt entlang des Rheines zur KVB-Endhaltestelle der Stadtbahn 12 in Merkenich.


WorringenPur.de/17.12.2018
Bericht & Fotos: Herbert Jansen, Landschaftswart
Skizze: Stadt Köln