Neues Wohnbaugebiet in Roggendorf/Thenhoven
Stadt und Investoren stellen am 15. Januar 2019 Planungskonzept vor

Im Stadtteil Köln-Roggendorf/Thenhoven soll am südöstlichen Ortsrand ein neues Wohnbaugebiet realisiert werden. In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt haben zwei Investoren eine entsprechende Planung für die rund elf Hektar große Fläche entwickelt. Das Areal befindet sich als PDFsüdlich der Baptiststraße, östlich der Berrischstraße und ist im Osten durch die Eisenbahntrasse und im Süden durch den Pletschbach begrenzt. Es ist im Flächennutzungsplan überwiegend als Wohnbaufläche ausgewiesen.

Die Deutsche Reihenhaus AG und die GAG Immobilien AG wollen dort Wohnbebauung in Form von Reihenhäusern, Einzel- und Doppelhäusern und Mietwohnungen im Geschosswohnungsbau sowie ergänzend eine Kindertagesstätte realisieren. Um eine möglichst hohe Qualität für die neue Bebauung sicherzustellen wird ein Wettbewerbsverfahren mit sechs Architektur- und Stadtplanungsbüros durchgeführt.

Das Konzept für die städtebauliche Planung wird am Dienstag, 15. Januar 2019, um 19.00 Uhr in Roggendorf/Thenhoven in der Katholischen Grundschule, Gutnickstraße 37, vorgestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und sich über die Planungen zu informieren sowie mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen.

Telefonische Auskünfte zu den Planungen gibt das Stadtplanungsamt der Stadt Köln zu den üblichen Bürozeiten
unter den Rufnummern 0221/221-22820, und 0221/221-24909.


WorringenPur.de/04.01.2019
Text & Skizze: Stadt Köln
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski