Volker Diefes mit neuem Programm im Hotel Matheisen
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen
Zwei Botschaften hatte Volker Diefes bei Matheisens Montag für sein Publikum. Die erste lautet: Das Leben ist gar nicht so schlecht“. Diese These untermauerte er mit seinem ersten Lied: „Nimm das Leben nicht so schwer“. In Zeiten, wo das Fernsehen, insbesondere RTL, mit Sendungen über Restauranttests,

Schuldnerberatung und Erziehungshilfe das Leben der Zuschauer regelt, empfiehlt Diefes den Rückgriff auf eine 5000 Jahre alte batterieunabhängige Technologie: ein Buch. Die Überfrachtung mit digitalen Medien verursacht soziale Inkompetenz und der Kampf dagegen führt zu seiner zweiten Botschaft: „Wie schön ist es, zusammen zu sein“. Der große Vorteil ist, dass der Künstler sein Publikum sehen und ansprechen kann und davon machte Diefes auch reichlich Gebrauch. Das führte nicht nur zu einem lebhaften Dialog mit den Gästen, sondern er spannte sie auch für seine Showeinlagen ein.

Das kreative Potential wurde Volker Diefes offensichtlich schon in die Wiege gelegt und basiert auf den Lebensweisheiten seines Vaters, der fand: „Gute Laune ist unnatürlich“. Das begeisterte Publikum erlebte eine große Show mit einer ebenso großartigen Showtreppe, einem redegewandten Oberbürgermeister als Ehrengast und nicht zuletzt tollen musikalischen Einlagen.










Nach einer kurzen Sommerpause geht die Reihe Matheisens Montag weiter mit Jens Neutag und seinem neuen Programm.


WorringenPur.de/11.07.2017
Bericht: Monika Zimmermann
Fotos: Wilfried Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski