Ausbildungsbeginn - 65 junge Menschen am Start
Foto zum Vergrößern!

Am 3. September 2018 starteten 65 neue Beschäftigte ihre Ausbildung bei INEOS in Köln. Geschäftsführung, Betriebsrat und das Ausbilderteam begrüßen die „Neuen“ herzlich: „Wir freuen uns, euch ab heute als neue Mitglieder unserer INEOS in Köln-Familie zu begrüßen. Ihr seid von Anfang an Teil unseres Teams. Die Wertschätzung ist für uns ein wichtiger Faktor, damit ihr die vor uns liegenden Herausforderungen im Ausbildungsalltag bestmöglich meistern könnt", betont Dr. Patrick Giefers, kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor von INEOS in Köln.

Rund 1.400 Bewerbungen aus ganz Deutschland sowie die erneut hohe Zahl an Ausbildungsplätzen untermauern die Attraktivität und den Stellenwert der Ausbildung am Standort. Dazu trägt das gesamte Ausbilderteam bei: „Wir fördern und fordern, entwickeln die jungen Menschen individuell weiter und zeigen Perspektiven auf", erklärt Ausbildungsleiter Siegfried Franke. Dieser Ausbildungsjahrgang ist der vierzigste seit Bestehen der Jugendausbildung am Standort 1979.

Mit über 5.500 Kilometern ist Pooya Pichkah am weitesten von seiner Heimat Iran entfernt, von wo er geflüchtet ist. Praktisch direkt um die Ecke wohnt Melina Kaminski: „Ich habe sowohl von meinem Vater als auch von meinem Opa, die beide bei INEOS in Köln arbeiten bzw. gearbeitet haben, nur Gutes gehört. Seit ich denken kann, kenne ich INEOS in Köln als Nachbarin und wollte immer dorthin. Nun hat es geklappt“, freut sich Melina. Mit Roland und Diellza Spahija hat ein Geschwisterpaar die Ausbildung begonnen: „Es ist schön zu wissen, dass schon jemand in der


Gespannte und aufgeregte Vorfreude bei den „Neuen“

Gruppe ist, dem wir uns anvertrauen können“, sagen beide. Diellza hat als Chemikantin und Roland als Industriemechaniker im Auftrag der Firma Kiel angefangen.

Von den 65 Auszubildenden und dualen Studenten/innen werden 53 für INEOS in Köln ausgebildet – darunter auch drei, die sich in einer Berufsvorbereitung für die spätere Ausbildung qualifizieren. Ein Erfolgskonzept, denn alle drei Jugendlichen, die im letzten Jahr an der Berufsvorbereitung teilgenommen hatten, erhielten jetzt nach dem erfolgreich absolvierten Förderjahr einen anschließenden Ausbildungsvertrag. „Toll, dass INEOS mir diese Möglichkeit gegeben hat. Ich konnte in diesem Jahr sogar an der Berufsschule teilnehmen, vor Ort praktische Dinge erlernen und fühle mich pudelwohl“, erzählt der 19-jährige Umut Yilmaz, der zuvor bereits am ChEM-Camp teilgenommen hatte. Zwölf Jugendliche werden darüber hinaus für die Partnerfirmen Momentive Performance Materials in Leverkusen, Kiel in Dormagen und ASK in Hilden ausgebildet. Insgesamt sind bei INEOS in Köln zurzeit 237 junge Menschen in Ausbildung, 189 für INEOS in Köln, davon 22 duale Studierende, sowie 48 in partnerschaftlicher Ausbildung.

Berufseinsteiger/innen bei INEOS in Köln

            22 Chemikant/innen
             6 Elektroniker/innen für Automatisierungstechnik
            12 Industriemechaniker/innen
             3 Industriekaufleute
             1 Koch/Köchin
             2 Bachelor of Science International Management
             2 Bachelor of Engineering Elektrotechnik
             2 Bachelor of Engineering Verfahrenstechnik
             3 junge Menschen im Programm „Start in den Beruf“ zur Berufsvorbereitung

Berufseinsteiger/innen in Auftragsausbildung

             2 Chemikant/innen für ASK in Hilden
             6 Chemikant/innen für Momentive Performance Materials in Leverkusen
             3 Industriemechaniker/innen für Kiel in Dormagen
             1 Industriemechaniker/in für AkzoNobel in Köln


WorringenPur.de/17.09.2018
Bericht & Foto: INEOS in Köln
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski