Sturmtief Friederike

Köln-Roggendorf/Thenhoven

Die Löschgruppe Roggendorf wurde am Donnerstag, den 18.01.2018 gegen 11 Uhr -wie alle anderen Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Köln auch- auf Grund des aufziehenden Sturmtiefs Friederike von der Leitstelle angefordert und in der Folge zu 12 Einsätzen vorwiegend im Kölner Norden alarmiert. Hierbei galt es insbesondere, durch den Orkan entwurzelte und auf Straßen oder Wege gefallene Bäume zu entfernen.
Im Stadtteil Pesch waren mehrere große Kiefern auf Wohnhäuser gestürzt und hatten dabei das Dach durchschlagen (s. Fotos). Zudem wurden die Mitglieder der Wehr in Seeberg am Rande eines Sturmeinsatzes auch als Ersthelfer benötigt. Dort war ein Mann von einer Leiter gestürzt, bewusstlos geworden und hatte dabei eine Platzwunde am Kopf erlitten. Der Patient wurde erstversorgt und an den Rettungsdienst übergeben. Die Löschgruppe war insgesamt 9 Stunden mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.



WorringenPur.de/22.01.2018
Bericht & Fotos: Andreas Petes
Freiwillige Feuerwehr Köln, Löschgruppe Roggendorf/Thenhoven
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski