Neuer Ehrenamtler - Werner Feld in Aktion
Neuer Wind in der Fahrrad-Werkstatt am Flüchtlingsheim

Köln-Worringen
Er hat nicht lange gefackelt - Werner Feld ist gleich aktiv eingestiegen. Mit seinen „zwei rechten Händen“ ist er gleich da angekommen, wo im „NETZwerk Flüchtlingshilfe Worringen“ aktive Hilfe nötig ist. Angefangen hat es mit der letzten Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Worringen, als Paul Reiner Weissenberg an die Versammlungsrunde die Frage stellte, wer wohl etwas von seiner Freizeit für eine ehrenamtliche Tätigkeit übrig habe.
Werner Feld meldete sich sofort und ist seitdem


Werner Feld im Einsatz - der Weihnachtsbaum wird aufgebaut


Fahrräder flott machen
Werner´s Spezialität


Vielseitig und fit bei Reparaturen
im Heim

regelmäßig im Wohnheim bei der Heimleitung und bei den Heimbewohnern einer der stets gerne gesehenen Ehrenamtler. Seine Hilfsangebote erstrecken sich auf den häufig benötigten Fahrdienst sowie auf solche Aufgaben, bei denen er seine Kenntnisse aus dem Garten- und Landschaftsbau einsetzen kann.

Sein besonderes Hobby - das sachkundige Basteln an Fahrrädern - kommt den Heimbewohnern auch sehr entgegen. Dazu bietet er im Januar und im Februar an jedem Mittwoch in der Werkstatt am Wohnheim Schraubertage an. Weitere Projekte und Aktivitäten sind bereits andiskutiert. Sobald der Frühling besseres Wetter beschert, wird am Wohnheim die Gestaltung des Freizeitrasens in Angriff genommen, eine Torwand und eine Remise gebaut und einiges mehr.

Wer ebenfalls für das ein- oder andere Projekt etwas Zeit erübrigen kann, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Hilfen für kleine Einzelprojekte werden immer gebraucht. Kontaktaufnahme ist möglich per eMail: helft.brauchtum@worringen.de oder HBN333@aol.com .


WorringenPur.de/01.02.2018
Bericht & Fotos: Hans-Bernd Nolden
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski