Doppeltes Glück

Köln-Worringen
Am ersten Ferientag der Osterferien, am Samstag, dem 08. April, trafen sich sechs Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren, um den Spielplatz am Vereinshaus vom Unrat der Wintermonate zu säubern. Ausgestattet mit Müllzangen, Besen, Rechen und Harken gingen die Kinder mit großem Engagement an ihren Plan. Bei der Umsetzung hatten die Mädchen und Jungen doppeltes Glück:

Zum einen hatten sie auch viel Zeit zum Spielen, denn erfreulicherweise war der Spielplatz weitaus weniger verdreckt als gedacht. Als zweites hatten sie Unterstützung von ihren Eltern, Großeltern und Freunden. So strahlte der Spielplatz nach einer Stunde Arbeit wieder fast wie neu.

Am Ende bleibt nur noch eine Bitte: Liebe Raucher, bitte haltet euch an das Rauchverbot auf dem Spielplatz! Es war sehr schade, wie viele Kippen rund um die Bänke und auch im Sand aufgesammelt werden mussten.

Ein kleiner Nachtrag am Ende der Osterferien:
Leider wurden bei einem erneuten Spielplatzbesuch am letzten Ferienwochenende wieder viele Zigarettenkippen auf dem Spielplatz gefunden; einige lagen im direkten Umfeld der aufgestellten Mülleimer. Daher hier nochmal die eindringliche Aufforderung, das Rauchverbot auf dem Gelände zu beachten.


WorringenPur.de/27.04.2017
Bericht & Foto: Markus Jansen
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski